Abo
  • Services:
Anzeige
Jobs: Apple bringt 2010 weitere außergewöhnliche Produkte

Jobs: Apple bringt 2010 weitere außergewöhnliche Produkte

Konzern mit einem Gewinnwachstum von 90 Prozent

Apple hat wie erwartet sehr starke Quartalszahlen vorgelegt. Der Gewinn stieg um 90 Prozent auf 3,07 Milliarden US-Dollar. Konzernchef Steve Jobs will nach dem iPad in diesem Jahr noch weitere Produktstarts hinlegen.

Apple hat in seinem zweiten Finanzquartal 2010 (Januar bis März 2010) einen Gewinn von 3,07 Milliarden US-Dollar (3,33 US-Dollar pro Aktie) erzielt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte der Gewinn bei 1,62 Milliarden US-Dollar (1,79 US-Dollar pro Aktie) gelegen. Der Umsatz stieg um 49 Prozent auf 13,5 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten einen Gewinn von 2,45 US-Dollar pro Aktie und einen Umsatz von 12 Milliarden US-Dollar erwartet. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 58 Prozent.

Anzeige

"Wir haben unser revolutionäres neues iPad auf den Markt gebracht, die Nutzer lieben es, und wir haben noch mehrere außergewöhnliche Produkte in Vorbereitung für dieses Jahr", sagte Konzernchef Steve Jobs.

Apple verkaufte in dem Quartal 8,75 Millionen iPhones, die Analysten hatten etwas über 7 Millionen prognostiziert. Der starke Anstieg resultierte teilweise aus gestiegener Nachfrage und dem Markteinstieg bei neuen Netzwerkbetreibern im asiatisch-pazifischen Raum. Der Konzern verkaufte 2,94 Millionen Macs und fast 10,9 Millionen iPods. Damit sank der iPod-Absatz um 1 Prozent. Hier hatten die Analysten mit 3 Millionen Macs etwas mehr erwartet, bei den iPods lag die Schätzung jedoch nur bei 9,75 Millionen Stück. Der Umsatz mit iPods stieg dennoch, weil mehr höherpreisige iPod touch verkauft wurden.

Das iPad startete am 3. April 2010, weshalb die Verkaufszahlen in den Berichtszeitraum noch nicht eingerechnet sind.

Im laufenden dritten Quartal erwartet Apple einen Gewinn von 2,28 bis 2,39 US-Dollar pro Aktie. Der Umsatz soll im Bereich von 13 Milliarden US-Dollar bis 13,4 Milliarden US-Dollar liegen. Apples Schätzungen sind traditionell sehr konservativ. Die Börsenexperten hatten 2,70 US-Dollar pro Aktie und 12,97 Milliarden US-Dollar Umsatz berechnet.


eye home zur Startseite
YolessnoAccount 22. Apr 2010

Wozu?

samy123 22. Apr 2010

Der Beleg sind die News von Golem. Aber einfach meinem Namen zu klauen, ist ja soo smart.

Displayscheibe 21. Apr 2010

...die Displayscheibe ist auf jeden Fall schon mal kratzfest...

versteh ich nicht 21. Apr 2010

Da das alles möglich ist, verstehe ich jetzt nicht, was du noch haben willst?

Yahr 21. Apr 2010

War bei mir am Anfang so, später hab ich mein Nokia wieder öfters benutzt weil es mehr...


Technik und IT / 21. Apr 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. T-Systems International GmbH, München, Hamburg, Darmstadt, Bonn
  3. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,00€
  2. 8,99€
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: "Kriminelle Kampagnen werden immer raffinierter."

    p4m | 22:31

  2. Re: Rechner mit Termin zu Haftprüfung und...

    ptepic | 22:13

  3. Re: Ich blocke nicht die Werbung auf Golem.

    elf | 22:13

  4. Re: Dabei reichten Störungen von einem halben...

    Cok3.Zer0 | 22:10

  5. Re: Simple lösung

    MarioWario | 22:08


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel