Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft kündigt Intune an

Cloud-basierte Dienste zur Verwaltung von PCs

Mit Windows Intune startet Microsoft einen Dienst zur Verwaltung von Windows-PCs in kleinen und mittleren Unternehmen mit 25 bis 500 Rechnern. Die Systeme können damit über eine zentrale Website verwaltet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft kündigt Intune an

Windows Intune ist ein neuer Cloud-Dienst von Microsoft, der ab sofort in einer Betaversion zur Verfügung steht. Er dient der zentralen Verwaltung von Windows-PCs und ist auf Windows 7 zugeschnitten.

Stellenmarkt
  1. JENOPTIK AG, Jena
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Dabei erlaubt Intunes die Verwaltung von PCs über eine webbasierte Konsole, so dass die Rechner von überall administriert werden können. Updates und Service Packs können zentral gesteuert eingespielt und mit Microsofts Malware Protection Engine gesichert werden. Zudem erlaubt Intune eine proaktive Überwachung von PCs, was es Administratoren erlauben soll, Fehler anzugehen, noch bevor sie den Endnutzern auffallen.

Auch ein Fernzugriff, um Nutzern zu helfen, ist über Intune möglich. Hinzu kommt die Inventarverwaltung von Hardware und Software über den Dienst sowie das Einrichten und Überwachen von Sicherheitsregeln.

Windows Intune wird als Dienst im Abo angeboten und soll später unter microsoft.com/online erhältlich sein. Im Preis enthalten ist dann auch ein Update auf Windows 7 Enterprise, um alle Rechner in einem Unternehmen auf den gleichen Stand zu bringen.

Preise nannte Microsoft noch nicht, denn vorerst gibt es nur eine Betaversion für insgesamt 1.000 Nutzer in den USA, Kanada, Mexiko und Puerto Rico.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...
  2. GRATIS
  3. 129,90€ (Bestpreis!)
  4. 59,99€ (Release am 15. November)

Dr. Who 21. Apr 2010

Ja sprich dich aus, wo genau findet man das, wie heisst es und arbeitet es auch mit...

Dr Obvious 20. Apr 2010

I laughed so hard , ...

Coffee 20. Apr 2010

... gerichtlich durchsetzen lassen, dass die Verwendung des Namens Intune nur dann...

iDepp 20. Apr 2010

iTunes ist schließlich geschützt. Das gibt noch knaatsch.

Typo 20. Apr 2010

Der Vertipper ist ja naheliegend... aber lieber schnell das "s" von "Intunes" wegmachen...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /