Abo
  • Services:
Anzeige

Monomac: Cocoa-Anwendungen mit Mono programmieren

Bindings sind noch nicht komplett

Das Mono-Projekt hat mit Monomac Bindings für das unter Mac OS X verwendete Cocoa-API vorgestellt. Entwickler können damit Cocoa-Anwendungen mit der freien .Net-Implementierung Mono schreiben.

Monomac ist eine neue Möglichkeit, um Cocoa-Anwendungen für Mac OS X mit Mono zu programmieren. In der Vergangenheit gab es bereits verschiedene Frameworks, um C# für Cocoa verwenden zu können. 2009 schlugen die Mono-Entwickler vor, die bestehenden Frameworks zu vereinen. Passiert ist das jedoch nicht.

Anzeige

Im Zuge der Arbeit an Monotouch wurde daher auch an Monomac gearbeitet. Zum jetzigen Zeitpunkt ist Monomac allerdings noch nicht komplett. Corefoundation, Coretext, Coregraphics und Foundation sind die APIs, die im nötigen Umfang bereits unterstützt werden. Appkit ist noch nicht vollständig.

Mono-Chefentwickler Miguel de Icaza erklärt in seinem Blog weitere Details zu der Arbeit an Monomac.

Aktuell haben C#-Entwickler mit Monomac Zugriff auf die APIs. Komplette Application Bundles lassen sich noch nicht erstellen. Das soll später durch ein aktualisiertes Monotouch-Plugin für Monodevelop möglich sein. Das Mono-Projekt sucht nach Entwicklern, die an Monomac mitarbeiten wollen.

Um Monomac auszuprobieren, wird eine Preview-Version von Mono benötigt. Anschließend können die Module monomac und maccore aus dem Subversion-Repository geladen werden.


eye home zur Startseite
Foxfire 20. Apr 2010

Mono ist nicht von Microsoft abhängig. Und das gerade in einem Artikel zu schreiben in...


Gaming and More / 20. Apr 2010

Monomac – c# auf dem Mac



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. OSRAM GmbH, Garching bei München
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€
  2. 69,99€ (Release 31.03.)
  3. 2,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thimbleweed Park angespielt: Die Rückkehr der unsterblichen Pixel
Thimbleweed Park angespielt
Die Rückkehr der unsterblichen Pixel

AMD A12-9800 im Test: Bristol Ridge kann alles besser, aber ...
AMD A12-9800 im Test
Bristol Ridge kann alles besser, aber ...
  1. CPU-Kühler Hersteller liefern Montagekits für AMDs Sockel AM4

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: Ich kanns auch nicht mehr hören...

    cpt.dirk | 00:13

  2. Re: Werbung bewerten

    plutoniumsulfat | 00:08

  3. Re: Druck und Pumpleistung beim Test?

    FeHa | 00:07

  4. Re: Mit guten Beispiel vorangehen, Golem

    Vaako | 00:00

  5. Re: Nein, wohl aber noch unerfahren was...

    Technik Schaf | 19.02. 23:57


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel