Abo
  • Services:

Might and Delight: Neues Entwicklerteam mit alten Vorlieben

Ex-Entwickler von Grin mit neuem Studio

Sie haben beim Entwicklerstudio Grin mit Bionic Commando Rearmed ein Remake eines Klassikers entwickelt, dann kam die Pleite. Jetzt gibt es ein neues Team, das unter dem Namen Might and Delight ebenfalls auf Retro setzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Might and Delight: Neues Entwicklerteam mit alten Vorlieben

Im August 2009 hieß es 'Game Over' für das schwedische Entwicklerteam Grin, das vor allem für Bionic Commando Rearmed in der Szene bekannt ist. Jetzt haben einige der entscheidenden Entwickler ein neues Studio gegründet. Es trägt den Namen Might and Delight, ist ebenfalls in Stockholm angesiedelt und will sich darauf konzentrieren, Neuauflagen oder Remakes von Klassikern zu produzieren.

"Wir lieben die wunderbare Einfachheit, die in vielen alten Spielen zu finden ist. Unser Ziel ist es, Erfahrungen zu ermöglichen, die an diese Einfachheit anknüpfen und gleichzeitig frisch und zugänglich wirken", schreiben die Entwickler auf ihrer Webseite. Derzeit stellen sie ihre Pläne möglichen Kooperationspartnern vor, um Zugriff auf die Lizenzen von Klassikern zu erhalten, die dann neu aufgelegt werden können. Details sind noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

wasdeeh 02. Aug 2010

Wenn sie dort weiter machen, wo sie bei Bionic Commando Rearmed aufgehört haben, mach ich...

Crius 22. Apr 2010

Habt ja schon einiges genannt, aber wenn ich mir deren bisheriges Werk ansehe, scheinen...

Nolan ra Sinjaria 22. Apr 2010

Hi-Octane... Danke ich überlege schon ne Weile wie das Teil hieß

rearmed 19. Apr 2010

golem, verlinkung stimmt nicht!?


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

    •  /