Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung fertigt schnelles Flash mit 20 nm als Muster

Samsung fertigt schnelles Flash mit 20 nm als Muster

Schnelle SD-Karten bis 64 GByte geplant

Bei Samsung ist als erstem Halbleiterhersteller der Wechsel zur nächsten Strukturbreite bereits vollzogen. Nach eigenen Angaben fertigt das Unternehmen Flash-Chips in 20-Nanometer-Technik bereits in Musterstückzahlen, was größere und schnellere SD-Karten ermöglichen soll.

Nur 13 Monate nach der Ankündigung erster Flash-Bausteine mit 30 Nanometern Strukturbreite hat Samsung seinen 20-Nanometer-Prozess so weit entwickelt, dass sich Vorserienprodukte herstellen lassen. Die Serienproduktion der 30-Nanometer-Chips hat Samsung erst im November 2009 aufgenommen, so dass auch auf die nächste Generation wohl noch mindestens sechs Monate gewartet werden muss.

Anzeige
  • SD-Cards und Chips mit Samsungs 20-nm-Flash
SD-Cards und Chips mit Samsungs 20-nm-Flash

Schon jetzt liefert Samsung aber laut einer Mitteilung des Unternehmens Muster von SD-Karten mit 20-Nanometer-Chips an Kunden, die daraus eigene Speichermedien herstellen wollen. Die Bausteine sind als MLC-Flash ausgeführt und speichern 32 Gigabit, also 4 GByte auf einem Die. Im weiteren Verlauf der 20-Nanometer-Entwicklung will Samsung aber auch Speicherkarten mit bis zu 64 GByte anbieten; ob dafür bald Chips mit höherer Kapazität als 32 GBit geplant sind, gibt das Unternehmen bisher nicht an.

Für eine eigene SD-Card mit 8 GByte - die also offenbar aus zwei Dies besteht - gibt Samsung Lesegeschwindigkeiten von 20 MByte/s und Schreibraten von 10 MByte/s an. Solche Werte erreichen inzwischen zwar auch schon einige SD-Karten aus früheren Generationen, diese sind aber in der Regel recht teuer. Bis Anfang 2011 könnte sich das ändern, da Samsung nun 50 Prozent mehr Chips je Wafer bei vergleichbaren Kosten herstellen kann.

Durch die wieder angezogene Nachfrage auf dem weltweiten Halbleitermarkt erwarten Marktforscher allerdings für das zweite Halbjahr 2010 steigende Preise, nicht nur für Flash-Speicher, sondern auch für DRAM. Als ein Anzeichen gilt, dass Sandisk laut einem Bericht von EEtimes India keine Chips mehr an Dritthersteller verkauft, sondern nur noch vollständige Speicherkarten, welche diese Anbieter dann unter eigenem Namen auf den Markt bringen.


eye home zur Startseite
Joachim Flash 19. Apr 2010

Gott sei dank wird Flash jetzt in 20 nm gefertigt, damit es die Computer nicht mehr bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Augsburg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. T-Systems International GmbH, Aachen
  4. KRÜSS GmbH, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 811,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  2. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  3. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  4. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  5. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  6. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  7. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  8. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  9. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  10. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    Spiritogre | 13:17

  2. So wird das nichts!

    AllDayPiano | 13:15

  3. Re: wenn wir schon bei altersfreigaben sind

    pixl | 13:15

  4. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Spiritogre | 13:13

  5. Standard-Nutzername lautet pi

    a140829 | 13:10


  1. 12:42

  2. 11:59

  3. 11:21

  4. 17:56

  5. 16:20

  6. 15:30

  7. 15:07

  8. 14:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel