Abo
  • Services:
Anzeige
Microsofts Browserwahl funktioniert nicht überall korrekt

Microsofts Browserwahl funktioniert nicht überall korrekt

Polnische Browserwahl arbeitet ganz ohne Zufallskomponente

Polnische Windows-Nutzer erhalten die Browserwahl ganz ohne Zufallskomponente. Grund ist ein Fehler in den Javascript-Funktionen, so dass der Internet Explorer immer an erster Stelle erscheint. Derzeit ist nicht bekannt, ob dieser Fehler auch in anderen EU-Ländern zuschlägt.

Zum Start von Microsofts Browserwahl musste sich der Hersteller den Vorwurf gefallen lassen, dass der eingesetzte Zufallsalgorithmus nicht zufällig genug arbeitet. Eine Woche später hatte Microsoft den Fehler in der Browserwahl korrigiert. Nun hat Rob Weir erneut einen Fehler in der Browserwahl enthüllt, der allerdings nur polnische Windows-Nutzer betrifft.

Anzeige
  • Browserwahl in Polen
  • Browserwahl für Windows
  • Auswahl kommt per Windows Update
Browserwahl in Polen

Ein Fehler in den Javascript-Funktionen sorgt dafür, dass die zufällige Anordnung der verschiedenen Browser nicht funktioniert. Immer werden die Browser in der Reihenfolge Internet Explorer, Firefox, Opera, Chrome und Safari angeboten. Ein Neuladen der Seite verändert die Reihenfolge nicht.

In Stichproben arbeitet die Browserwahl nach Beobachtungen von Golem.de in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Portugal, den Niederlanden, Dänemark, Schweden, Finnland, Slowakei und Italien korrekt. Es scheint daher so, als ob der Fehler nur die polnische Browserwahl-Seite betrifft.


eye home zur Startseite
Grendel 10. Mai 2010

Warum schreibst du so einen Dreck? Was versprichst du dir davon? Deine Aussage wurde...

Dor Nocci 20. Apr 2010

Und weil Apple Hard- und Software aus einer Hand liefert? Microsoft liefert mit Windows...

marsgruen 19. Apr 2010

Sofern es funktioniert, stimme ich zu. Microsoft hat bewiesen, dass seine einfachste...

GodsBoss 19. Apr 2010

Morgens halb zehn in der Warschauer GNU-Usergroup… „Hey, wo ist mein KNOPPIX?"

aze 19. Apr 2010

Aber wenn ich den IE vorinstalliert serviert bekomme, dann komm ich als Wenignutzer/Nicht...


notebooksbilliger.de Blog / 26. Apr 2010

Verbreitung des Internet Explorers in Polen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Worldline GmbH, Aachen
  2. Erzdiözese Bamberg Körperschaft des öffentlichen Rechts, Bamberg
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad am Bodensee
  4. Ratbacher GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)

Folgen Sie uns
       


  1. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  2. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  3. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  4. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor

  5. Nokia 3 im Test

    Smartphone mit Saft, aber ohne Kraft

  6. Elektroauto

    Das UTV Nikola Zero hat viel Power fürs Gelände

  7. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  8. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  9. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  10. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Ist mir alles (fast) wurscht.

    M.P. | 13:33

  2. Re: Bitte nicht...

    rakanitzu | 13:33

  3. Re: "kann teilweise kompostiert werden"

    Berner Rösti | 13:32

  4. Re: so wie bei McDonalds

    MFGSparka | 13:32

  5. Re: USP: möglichst lange Updates

    TTX | 13:31


  1. 13:31

  2. 13:14

  3. 12:45

  4. 12:23

  5. 12:01

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel