Abo
  • Services:

Flash 10.1 für Smartphones kommt später

Anmeldung für Betaversion für Android-Smartphones

Das für Mitte 2010 angekündigte Flash 10.1 kommt auf den verschiedenen Smartphone-Plattformen nun erst im zweiten Halbjahr 2010. Es kann also bis Ende des Jahres dauern, bis die finale Version von Flash 10.1 verfügbar ist. Für die Beta von Flash 10.1 für Android können sich Interessierte nun anmelden.

Artikel veröffentlicht am ,
Flash 10.1 für Smartphones kommt später

Adobe-CEO Shantanu Narayen verkündete im Gespräch mit Fox Business den neuen Starttermin für Flash 10.1 für Smartphones. Unter anderem soll Flash 10.1 für Android, Symbian OS, WebOS, Windows Mobile und die Blackberry-Plattform erscheinen. Dann sollen sich alle Flash-Inhalte auch auf einem Smartphone wiedergeben lassen, die der Nutzer vom PC her kennt.

Stellenmarkt
  1. NCP engineering GmbH, Nürnberg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen

Seit Anfang Januar 2010 wird eine Vorabversion von Flash 10.1 für WebOS versprochen, aber auch nach mehr als drei Monaten Wartezeit ist diese Vorabversion nicht verfügbar. Kürzlich hat Adobe per Blog darauf hingewiesen, dass sich Interessenten informieren lassen können, sobald eine öffentliche Betaversion von Flash 10.1 für Android-Smartphones verfügbar ist. Als Erscheinungstermin bleibt Adobe weiterhin sehr vage und spricht nur davon, dass die Vorabversion von Flash 10.1 sobald wie möglich erscheinen wird.

Nachtrag vom 20. April 2010, 11:52 Uhr:

Mittlerweile widerspricht Adobe der Aussage seines Chefs und nennt wieder das erste Halbjahr 2010 als Fertigstellungstermin für Flash 10.1 für Smartphones.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)
  2. 349€ (Vergleichspreis 399€)
  3. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)
  4. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten

ip (Golem.de) 20. Apr 2010

Wir haben eine neuen Artikel dazu veröffentlicht, dass Adobe nun wieder ein anderes...

Kaugummi 20. Apr 2010

Adobe hat sich vielleicht etwas übernommen. Aber wenn endlich alles so läuft wie es soll...

AdobeObserver 19. Apr 2010

Mit ein wenig Javascript könnte man Browsern, die kein Video-Tag können wunderbar einen...

Knokier 19. Apr 2010

Auf dem Nokier N900 sollte es doch schon da sein, ist es aber nicht...

blabliblub 19. Apr 2010

Im Artikel steht, dass Flash für Windows Mobile kommen soll - für welche Version? WiMo 6...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


      •  /