Abo
  • Services:

Starcraft 2: Release Candidate in Korea ab 18

Blizzard: Noch keine Entscheidung über Änderungen

Ausgerechnet in Südkorea läuft es für Starcraft nicht gut: Erst gibt es einen Betrugsskandal rund um die Echtzeit-Strategieserie, dann haben auch noch staatliche Jugendschützer einer fast fertigen Version von Teil 2 die Altersfreigabe erst ab 18 verpasst.

Artikel veröffentlicht am ,
Starcraft 2: Release Candidate in Korea ab 18

Fans wird eines freuen: In Südkorea hat Activision Blizzard laut einem Bericht der Korean Times einen Release Candidate von Starcraft 2 beim örtlichen Games Rating Board eingereicht - das Echtzeit-Strategiespiel nähert sich offenbar der Fertigstellung. Für den Publisher hält sich der Spaß trotzdem in Grenzen, denn auf Basis der fast fertigen Version sollen die staatlichen Jugendschützer dem Programm eine Freigabe nur für Erwachsene erteilt haben.

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

Wie die Zeitung meldet, wollte Blizzard mit dem Release Candidate eigentlich eine Altersfreigabe ab zwölf Jahren für Starcraft bekommen, nachdem die Jugendschützer Ende 2009 frühen Vorabversionen von Teil 2 eine Freigabe ab 15 erteilt hatten. Die jetzt erfolgte Freigabe ab 18 erfolge aufgrund der nach Ansicht des Games Rating Boards zu drastischen Gewaltdarstellungen, den vielen Schimpfwörtern und dem Gebrauch von Drogen (bei denen es sich wahrscheinlich um die Stimpacks der Space Marines handelt).

Nach Angaben einer Sprecherin von Blizzard steht noch nicht fest, ob die vorliegende Version entschärft wird. Ein amerikanischer Entwickler des Spiels hatte im August 2009 zu erkennen gegeben, dass Blizzard grundsätzlich zu Änderungen im Sinne des Jugendschutzes bereit sei - damals ging es um die deutsche Version. Derzeit läuft noch ein geschlossener Betatest des Multiplayermodus von Starcraft 2.

Der erste Teil ist in Südkorea so etwas wie ein Nationalsport. Mehrere Fernsehkanäle übertragen Partien, einige Spieler haben einen ähnlichen Status wie hierzulande Fußballspieler. Derzeit wird die Starcraft-Szene des Landes von einem Betrugsskandal erschüttert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. 915€ + Versand
  4. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

Medizinstudent 21. Apr 2010

tja wie erkläre ich das einem gamer-kiddie wie dir nur jetzt am besten? achja! SELFPWD! ;-)

Grinskeks 20. Apr 2010

Da kann ich dir auch nur Recht geben. Wenn man allerdings wie ich grundsätzlich nur mit...

Treadmill 19. Apr 2010

dann ist das aber sehr inkonsequent, immerhin nimmt der Pilze um "größer" zu werden, also...

Tantalus 19. Apr 2010

Vergiss nicht, dass auch die Kundenbasis massiv gewachsen ist. Wo Computerspiele früher...

Bullet No. 1 19. Apr 2010

Ja die Sprecher waren gut, doch zugehört hat man :-D Sofern du Schleichfahrt noch hast...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /