Abo
  • Services:
Anzeige
Starcraft 2: Release Candidate in Korea ab 18

Starcraft 2: Release Candidate in Korea ab 18

Blizzard: Noch keine Entscheidung über Änderungen

Ausgerechnet in Südkorea läuft es für Starcraft nicht gut: Erst gibt es einen Betrugsskandal rund um die Echtzeit-Strategieserie, dann haben auch noch staatliche Jugendschützer einer fast fertigen Version von Teil 2 die Altersfreigabe erst ab 18 verpasst.

Fans wird eines freuen: In Südkorea hat Activision Blizzard laut einem Bericht der Korean Times einen Release Candidate von Starcraft 2 beim örtlichen Games Rating Board eingereicht - das Echtzeit-Strategiespiel nähert sich offenbar der Fertigstellung. Für den Publisher hält sich der Spaß trotzdem in Grenzen, denn auf Basis der fast fertigen Version sollen die staatlichen Jugendschützer dem Programm eine Freigabe nur für Erwachsene erteilt haben.

Anzeige

Wie die Zeitung meldet, wollte Blizzard mit dem Release Candidate eigentlich eine Altersfreigabe ab zwölf Jahren für Starcraft bekommen, nachdem die Jugendschützer Ende 2009 frühen Vorabversionen von Teil 2 eine Freigabe ab 15 erteilt hatten. Die jetzt erfolgte Freigabe ab 18 erfolge aufgrund der nach Ansicht des Games Rating Boards zu drastischen Gewaltdarstellungen, den vielen Schimpfwörtern und dem Gebrauch von Drogen (bei denen es sich wahrscheinlich um die Stimpacks der Space Marines handelt).

Nach Angaben einer Sprecherin von Blizzard steht noch nicht fest, ob die vorliegende Version entschärft wird. Ein amerikanischer Entwickler des Spiels hatte im August 2009 zu erkennen gegeben, dass Blizzard grundsätzlich zu Änderungen im Sinne des Jugendschutzes bereit sei - damals ging es um die deutsche Version. Derzeit läuft noch ein geschlossener Betatest des Multiplayermodus von Starcraft 2.

Der erste Teil ist in Südkorea so etwas wie ein Nationalsport. Mehrere Fernsehkanäle übertragen Partien, einige Spieler haben einen ähnlichen Status wie hierzulande Fußballspieler. Derzeit wird die Starcraft-Szene des Landes von einem Betrugsskandal erschüttert.


eye home zur Startseite
Medizinstudent 21. Apr 2010

tja wie erkläre ich das einem gamer-kiddie wie dir nur jetzt am besten? achja! SELFPWD! ;-)

Grinskeks 20. Apr 2010

Da kann ich dir auch nur Recht geben. Wenn man allerdings wie ich grundsätzlich nur mit...

Treadmill 19. Apr 2010

dann ist das aber sehr inkonsequent, immerhin nimmt der Pilze um "größer" zu werden, also...

Tantalus 19. Apr 2010

Vergiss nicht, dass auch die Kundenbasis massiv gewachsen ist. Wo Computerspiele früher...

Bullet No. 1 19. Apr 2010

Ja die Sprecher waren gut, doch zugehört hat man :-D Sofern du Schleichfahrt noch hast...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Teambank AG, Nürnberg
  2. headwaypersonal gmbh, Regensburg
  3. SYSback AG, deutschlandweit
  4. avitea GmbH, Lippstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Sharra | 01:07

  2. Re: mein LG schafft teilweise 30% nicht mehr

    micv | 01:07

  3. Völlig normal

    Sharra | 01:05

  4. Re: M2

    My1 | 01:05

  5. Re: Windows 10 Patches?

    micv | 01:01


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel