• IT-Karriere:
  • Services:

Microsofts Office 2010 ist fertig

Erste Downloads der Office-Suite ab 27. April 2010

Microsoft hat die Entwicklung seiner Office-Suite Office 2010 abgeschlossen und offiziell zur Produktion freigegeben. Das gilt auch für Sharepoint 2010, Visio 2010 und Project 2010.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Office 2010 ist fertig

Office 2010 Sharepoint 2010, Visio 2010 und Project 2010 haben den Status RTM, also Release to Manufacturing, erreicht. Damit ist der Entwicklungszyklus von Microsofts neuer Office-Suite abgeschlossen, die Produktion der entsprechenden Medien beginnt und die Software steht kurz vor der Veröffentlichung.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Die erste öffentliche Beta von Office 2010 war im November 2009 veröffentlicht worden. Seither wurde die Vorabversion von mehr als 7,5 Millionen Menschen heruntergeladen, dreimal mehr im Vergleich zur Beta von Office 2007.

Nutzer von Microsofts Volumenlizenzen mit aktiver Software Assurance sollen Office 2010 also erst ab dem 27. April 2010 in englischer Sprache über das Volume Licensing Service Center herunterladen können. Wer nicht über eine aktive Software Assurance verfügt, soll Office 2010 ab 1. Mai 2010 neu lizenzieren können.

Der offizielle Start für Office 2010 erfolgt am 12. Mai 2010 unter the2010event.com. Ab Juni 2010 soll Office 2010 dann auch in den Läden stehen. Office 2010 wird es in drei Varianten geben: Home & Student beinhaltet Word, Excel, Powerpoint und neu Onenote, das Notizprogramm von Microsoft. Diese Version darf nicht gewerblich genutzt werden. Wer Outlook und gewerbliche Nutzung braucht, kann zur Home-&-Business-Version greifen. Access, Publisher und den sogenannten Premium-Support gibt es erst mit der Professional-Variante. Über Academic Reseller soll es zudem die Professional-Academic-Version geben, die identisch mit dem Inhalt der Professional-Variante ist, nur günstiger sein soll und keinen Support beinhaltet.

  • Office 2010 Beta: Neue Symbole in der Taskleiste
  • Neue Animationen in Powerpoint 2010
  • Der Backstage-Bereich ist nochmal überarbeitet worden.
  • Druckeinstellungen im Backstage-Bereich
  • Verschiedene Druckziele
  • Neue Dokumentenauswahl mit Zugriff auf Office.com
  • OpenDocument-Unterstützung
  • Zugangsbeschränkungen. Hier in Word 2010
  • Vorlagen
  • Office.com-Vorlagen
  • Sharing-Optionen
  • Word 2010 Beta
  • Spracheinstellungen. Deutsche Rechtschreibkorrektur fehlt bei der englischsprachigen Beta, ...
  • ... die französische ist aber dabei.
  • Publisher 2010
Office 2010 Beta: Neue Symbole in der Taskleiste

Verkauft werden sowohl komplette Softwarepakete inklusive Datenträger als auch sogenannte Product Key Cards, die nur den aktivierbaren Produktschlüssel enthalten. Eine Product-Key-Card für die Version Home & Student soll 109 Euro kosten, die normale Retail-Variante 139 Euro. Die Version Home & Business gibt es für 249 Euro als Product-Key-Card und für 379 als normale Retail-Version. Office 2010 Professional wird 499 beziehungsweise 699 Euro kosten. Für eine Academic-Lizenz fordert Microsoft 109 Euro.

Unsere Eindrücke der Office-2010-Beta haben wir in unserem Artikel Office 2010 - schnell, selbst auf langsamen Rechnern zusammengefasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-42%) 25,99€
  3. 2,49€
  4. 19,95€

dada 12. Mai 2010

100%ige ZUSTIMMUNG

Firun 20. Apr 2010

Was kann dein Office2003 so supertolles, dass du das und kein älteres Office nutzt? "Ich...

Rolleis 20. Apr 2010

Immer diese Unsitte, heutzutage von jedem Programm zu verlangen, dass es auch die...

PanZa 20. Apr 2010

Krass, wann haben die denn das Video aufgenommen ;)

bbbbbbbbbb 20. Apr 2010

zumindest visio und project sind bei dem msdn/aa meiner uni dabei (die alten versionen...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    •  /