Abo
  • IT-Karriere:

XAuth verrät, wer welche Dienste nutzt

Meebo startet Extended Authentication unter XAuth.org

Der Instant-Messaging-Anbieter Meebo startet zusammen mit Partnern wie Google, Microsoft, Myspace, Yahoo und Janrain Extended Authentication, kurz XAuth. Diese offene Technologieplattform soll Nutzern helfen, ihre Freunde über die Grenzen von Netzwerken und Websites hinweg zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,
XAuth verrät, wer welche Dienste nutzt

XAuth stellt eine Schnittstelle bereit, über die Websites abfragen können, welche Dienste ein Nutzer bevorzugt nutzt. Loggt sich ein Nutzer regelmäßig bei Google ein, wird diese Information an XAuth.org übermittelt und kann von anderen abgefragt werden. Webdienste können darauf reagieren und dem Nutzer darauf zugeschnittene Angebote machen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Statt dem Nutzer eine große Auswahl an Authentifizierungsdiensten anzubieten, kann ihm gezielt der Provider angezeigt werden, über den er ohnehin gerade eingeloggt ist. Zudem können die Dienste, die ein Nutzer verwendet, gezielt abgefragt werden, um beispielsweise sämtliche Kontakte zusammenzusammeln.

  • Illustration von XAuth
Illustration von XAuth

Die Provider hinterlegen für den Nutzer unter XAuth.org dazu ein Token, das Dritte verwenden können. So haben sie volle Kontrolle darüber, was sie Dritten über XAuth zur Verfügung stellen. Das Token kann nur die Information enthalten, dass ein Nutzer einen Account bei einem Diensteanbieter hat, oder gleich eine Session-ID enthalten, über die Dritte Anfragen an das API des jeweiligen Anbieters stellen können. Letztendlich aber sollen die Nutzer entscheiden können, welche Dienste welche ihrer Daten über XAuth austauschen können.

Entwickelt wurde XAuth ursprünglich vom Instant-Messaging-Anbieter Meebo, der aber frühzeitig andere mit in die Entwicklung einbezogen hat. Der Code soll als Open Source freigegeben und im Laufe des Jahres weiterentwickelt werden. Als zentrale Schaltstelle wurde XAuth.org aufgesetzt, worüber auch Nutzer ihre XAuth-Einstellungen vornehmen oder XAuth komplett deaktivieren können. Zusammen mit Organisationen wie Open Identity Exchange (OIX) und der OpenID Foundation will Meebo ein offenes Konsortium schaffen, das XAuth künftig verantworten soll.

Weitere Informationen zu XAuth stehen unter xauth.org/info bereit, die Spezifikation unter xauth.org/spec. Eine Demo der Technik ist unter meebo.com/xauth zu finden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,32€
  3. 49,94€
  4. 33,95€

Mike55 27. Mai 2010

ohne den ganzen beitrag zu lesen. genau, freiwillig. solange es das bleibt, ist alles...

Aussteiger 19. Apr 2010

Hallo hier! ;-) Dank 14-Tage Lösch-Frist ist's aber erst übermorgen soweit.

MBPUser 19. Apr 2010

Lustig, das Kommando xauth kenne ich natürlich auch - aber bei der Schreibweise habe ich...

verrät, welche... 19. Apr 2010

Wenn man beim iphone eine vcard (Visitenkarte) wegschickt, will man doch sicher...

Kredo 19. Apr 2010

Die Listen werden auch immer länger. :o( Eine Whitelist wär langsam sinnvoller als eine...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
    CO2-Emissionen und Lithium
    Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

    In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig
    2. Elektroauto Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
    3. Elektrisches Hypercar Lotus Evija soll 2.000 PS haben

      •  /