Stefano Zacchiroli ist neuer Debian-Projektleiter

Entwickler will regelmäßig über seine Arbeit informieren

Der Debian-Entwickler Stefano Zacchiroli ist zum neuen Projektleiter der Linux-Distribution gewählt worden. Zacchiroli setzte sich gegen drei Mitbewerber durch. Er möchte unter anderem helfen, Treffen zwischen Debian-Beteiligten zu ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Neben dem Gewinner Stefano Zacchiroli standen mit Wouter Verhelst, Charles Plessy und Margarita Manterola drei Kandidaten zur Wahl. Der scheidende Projektleiter Steve McIntyre hatte sich nicht erneut zur Wahl gestellt. Die Zahl der wahlberechtigten Entwickler sank auf nur 886 und damit auf den tiefsten Punkt seit 2003. Jedoch gaben fast 50 Prozent dieser Entwickler ihre Stimme ab. Gegenüber den letzten Jahren stieg die Wahlbeteiligung damit wieder.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Consultant/IT-Projektleitung (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Linux
    Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, Stuttgart
Detailsuche

Zacchiroli ist seit 2001 am Debian-Projekt beteiligt. Er ist einer der Betreuer des Debian Package Tracking Systems und Mitglied des Quality Assurance Teams. Zudem hat er an vielen Paketen mitgearbeitet, darunter an Vim und diversen Python-Paketen.

Per Mailingliste will Zacchiroli monatlich über seine Arbeit als Projektleiter informieren. Zudem will er auch mit Geld helfen, Treffen zwischen Debian-Beteiligten zu organisieren. An Diskussionen innerhalb des Projektes will er sich aktiv beteiligen. Eine ausführliche Darstellung seiner Ziele findet sich auf Zacchirolis Wahlplattform.

Stefano Zacchiroli ist ab 17. April 2010 im Amt und wird das Debian-Projekt für ein Jahr leiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /