Abo
  • Services:
Anzeige
Robonaut 2 fliegt ins All

Robonaut 2 fliegt ins All

Von Nasa und GM entwicklter Roboter ist ab September 2010 auf der ISS im Einsatz

Kaum fertig, liegen große Aufgaben vor dem humanoiden Roboter Robonaut 2: Er soll bereits im September 2010 ins All fliegen und in der Raumstation ISS den Astronauten zur Hand gehen.

2035 sollen Menschen erstmals zum Mars fliegen, hat US-Präsident Barack Obama verkündet. Für Robonaut 2 (R2), den kürzlich von der US-Weltraumbehörde Nasa und dem Automobilhersteller General Motors (GM) vorgestellten Roboter, wird es früher ernst: Er soll noch in diesem Jahr seine Reise ins All antreten: Das Space Shuttle Discovery soll den rund 136 kg schweren Roboter im September als Teil der Mission STS-133 mit zur Internationalen Raumstation (ISS) nehmen.

Anzeige

Schneller Einsatz

Der Zeitraum ist sehr kurz und stellt die Entwickler vor besondere Herausforderungen, erläutert Nic Radford, stellvertretender Leiter des Robonautprojektes bei der Nasa. Normalerweise dauere die Entwicklung von Geräten für die Raumfahrt Jahre. Ihnen bleibe gerade mal ein halbes Jahr, um Robonaut, der momentan nur im Labor eingesetzt wird, für den Einsatz in der ISS vorzubereiten.

  • Robonaut 2 ist eine Gemeinschaftsentwicklung von Nasa und GM (Foto: Nasa)
  • Er kann mit jedem Arm rund 10 kg heben - nahe am Körper... (Foto: Nasa)
  • .. oder mit ausgestrecktem Arm (Foto: Nasa)
  • Schrauber: Robonaut 2 soll auf der Erde und im Weltraum Menschen zur Hand gehen (Foto: Nasa)
  • Robonaut 2 im Labor (Foto: Nasa)
Robonaut 2 ist eine Gemeinschaftsentwicklung von Nasa und GM (Foto: Nasa)

Der Roboter hat einen humanoiden Torso mit zwei Armen, die in Händen mit fünf Fingern enden. Auf dem Torso sitzt ein goldfarbener Kopf, dessen verspiegeltes Gesicht an einen Astronauten erinnert.

Steuerung von der Erde aus

Aufgabe des Robonaut ist es, Menschen zu unterstützen, ihnen etwa bei der Einrichtung eines Arbeitsplatzes zu helfen, Werkzeuge zu reichen oder Teile zu halten. Das soll er auch in der Raumstation tun. Gesteuert wird er von den Mitarbeitern im Kontrollzentrum auf der Erde über einen Computer an Bord der ISS.

Robonaut soll sich auf der ISS unter Weltraumbedingungen bewähren. So wollen die Wissenschaftler Daten über sein Verhalten in der Schwerelosigkeit und im Vakuum sammeln, über die Auswirkungen von Vibrationen, Strahlung und elektromagnetischer Störbeeinflussung.

Gehen und Außeneinsatz

Anhand der so gewonnenen Daten wollen sie den Roboter verbessern und neue Teile entwickeln, die dann mit kommenden Raumflügen zur ISS gebracht werden. Dazu wird irgendwann auch ein Chassis gehören, mit dessen Hilfe sich der Robonaut, der jetzt noch immobil auf einem festen Ständer sitzt, fortbewegen kann, sowie eine Ausrüstung, die es ihm erlaubt, die Station zu verlassen.

R2 wird nicht der einzige Roboter an Bord der ISS sein: Seit zwei Jahren ist dort nämlich der Roboter Special Purpose Dextrous Manipulator, kurz Mr. Dextre, im Einsatz. Anders als Robonaut, der nur in der Raumstation arbeiten wird, erledigt Mr. Dextre jetzt schon Aufgaben außerhalb der ISS.


eye home zur Startseite
justanotherhack 21. Apr 2010

Die Sensorik ist wohl immer noch eines der Hauptprobleme, grade für so schwierige...

justanotherhack 21. Apr 2010

Abgesehen von der Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit des Menschen ist es auch ein...

moroon 19. Apr 2010

Vor ca einem viertel Jahrhundert war eine "Gehmaschine" noch premier cru! Also mach...

TomTomTomTomTom... 17. Apr 2010

Der Asimo von Honda geht immer nur treppen hoch und runter. Da scheint wohl das...

PullMulll 17. Apr 2010

http://www.youtube.com/watch?v=o7NnAAxuX44 nur mal so ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESCRYPT GmbH, Bochum
  2. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  3. Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co KG, Köln
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Wurde laut BSD-Podcast am 24.12.17 bekannt

    MarioWario | 02:25

  2. Re: So kann man auch den Ausbau verhindern

    bombinho | 02:24

  3. Re: Gut so

    My1 | 02:19

  4. Re: Vergleich mit dem B&W Zeppelin

    NIKB | 02:00

  5. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    NIKB | 01:56


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel