Abo
  • IT-Karriere:

Obama will zum Mars

US-Präsident will Landung auf dem Mars erleben

In 20 Jahren soll die US-Weltraumbehörde nach dem Willen von US-Präsident Barack Obama die erste Marsmission starten. Zunächst sollen die Astronauten den Nachbarplaneten nur umrunden. Eine Landung soll später erfolgen, aber - so betonte Obama - noch zu seinen Lebzeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Obama will zum Mars

Die Rückkehr zum Mond hat US-Präsident Barack Obama kürzlich abgesagt. An der bemannten Raumfahrt als solcher hält er jedoch fest. Mitte des übernächsten Jahrzehnts, so der Präsident, soll sich der Mensch zum Nachbarplaneten Mars aufmachen.

Weltraumfan Obama

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Neoskop GmbH, Hannover

"Niemand fühlt sich der bemannten Raumfahrt, der bemannten Erkundung des Weltraums mehr verpflichtet als ich", sagte Obama während eines Besuchs im Kennedy Space Center in Florida. Dafür will er den Etat der Raumfahrtbehörde aufstocken: In den kommenden fünf Jahren soll die Nasa sechs Milliarden US-Dollar mehr bekommen. Dazu kommen drei Milliarden US-Dollar für die Entwicklung einer neuen Trägerrakete.

  • US-Präsident Obama auf dem Gelände des Kennedy Space Center (Foto: Weißes Haus/ Chuck Kennedy)
  • 2035 sollen Menschen erstmals den Mars erreichen. (Foto: Weißes Haus/ Chuck Kennedy)
US-Präsident Obama auf dem Gelände des Kennedy Space Center (Foto: Weißes Haus/ Chuck Kennedy)

Entscheidend für die Entwicklung dieses Raumfahrzeugs sei die Entwicklung eines neuen Antriebs sowie weiterer wichtiger Technologien. "Wir können nicht einfach so weitermachen wie bisher und glauben, dass uns das schon dahin bringt, wo wir hin wollen", betonte Obama.

Erst zum Asteroid, dann zum Mars

Derzeit arbeitet die Regierung neue Pläne für die Zukunft der Raumfahrt aus, zu denen - im Gegensatz zum gekippten Raumfahrtprogramm seines Vorgängers George W. Bush - klare Ziele gehören. Und die sind ehrgeizig: 2025 soll das neue Raumfahrzeug zur Verfügung stehen, mit dem erstmals eine Mannschaft über den Mond hinaus fliegen und auf einem Asteroiden landen soll. "Mitte der 2030er Jahre werden wir Menschen in die Marsumlaufbahn schicken und sie sicher wieder auf die Erde zurückholen können, glaube ich. Eine Landung auf dem Mars wird folgen", sagte Obama und fügte hinzu: "Ich erwarte, dass das zu meinen Lebzeiten passieren wird."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 129,85€ + Versand)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)

RedNifre 04. Feb 2011

Genau, die Dinosaurier sind schließlich auch Millionen von Jahren ohne Raumfahrt...

dong 19. Apr 2010

Jo, oder man könnte die Gesundheitsreform wieder abschaffen. Wer will schon die eigene...

Streuner 19. Apr 2010

Relativ wenig. Die meisten sind schon vorher durch die (unbeabsichtigt) eingeschleppten...

Ox 17. Apr 2010

Die Spiegel waren schon da, bzw. die haben nicht wir da aufgestellt! (Würde mich nicht...

krankekatze 17. Apr 2010

Präsi_1 will zum Mond, Präsi_2 stoppt das Programm. Präsi_2 will zum Mars, Präsi_3 stoppt...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC probegefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC probegefahren Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /