Abo
  • Services:
Anzeige
Obama will zum Mars

Obama will zum Mars

US-Präsident will Landung auf dem Mars erleben

In 20 Jahren soll die US-Weltraumbehörde nach dem Willen von US-Präsident Barack Obama die erste Marsmission starten. Zunächst sollen die Astronauten den Nachbarplaneten nur umrunden. Eine Landung soll später erfolgen, aber - so betonte Obama - noch zu seinen Lebzeiten.

Die Rückkehr zum Mond hat US-Präsident Barack Obama kürzlich abgesagt. An der bemannten Raumfahrt als solcher hält er jedoch fest. Mitte des übernächsten Jahrzehnts, so der Präsident, soll sich der Mensch zum Nachbarplaneten Mars aufmachen.

Anzeige

Weltraumfan Obama

"Niemand fühlt sich der bemannten Raumfahrt, der bemannten Erkundung des Weltraums mehr verpflichtet als ich", sagte Obama während eines Besuchs im Kennedy Space Center in Florida. Dafür will er den Etat der Raumfahrtbehörde aufstocken: In den kommenden fünf Jahren soll die Nasa sechs Milliarden US-Dollar mehr bekommen. Dazu kommen drei Milliarden US-Dollar für die Entwicklung einer neuen Trägerrakete.

  • US-Präsident Obama auf dem Gelände des Kennedy Space Center (Foto: Weißes Haus/ Chuck Kennedy)
  • 2035 sollen Menschen erstmals den Mars erreichen. (Foto: Weißes Haus/ Chuck Kennedy)
US-Präsident Obama auf dem Gelände des Kennedy Space Center (Foto: Weißes Haus/ Chuck Kennedy)

Entscheidend für die Entwicklung dieses Raumfahrzeugs sei die Entwicklung eines neuen Antriebs sowie weiterer wichtiger Technologien. "Wir können nicht einfach so weitermachen wie bisher und glauben, dass uns das schon dahin bringt, wo wir hin wollen", betonte Obama.

Erst zum Asteroid, dann zum Mars

Derzeit arbeitet die Regierung neue Pläne für die Zukunft der Raumfahrt aus, zu denen - im Gegensatz zum gekippten Raumfahrtprogramm seines Vorgängers George W. Bush - klare Ziele gehören. Und die sind ehrgeizig: 2025 soll das neue Raumfahrzeug zur Verfügung stehen, mit dem erstmals eine Mannschaft über den Mond hinaus fliegen und auf einem Asteroiden landen soll. "Mitte der 2030er Jahre werden wir Menschen in die Marsumlaufbahn schicken und sie sicher wieder auf die Erde zurückholen können, glaube ich. Eine Landung auf dem Mars wird folgen", sagte Obama und fügte hinzu: "Ich erwarte, dass das zu meinen Lebzeiten passieren wird."


eye home zur Startseite
RedNifre 04. Feb 2011

Genau, die Dinosaurier sind schließlich auch Millionen von Jahren ohne Raumfahrt...

dong 19. Apr 2010

Jo, oder man könnte die Gesundheitsreform wieder abschaffen. Wer will schon die eigene...

Streuner 19. Apr 2010

Relativ wenig. Die meisten sind schon vorher durch die (unbeabsichtigt) eingeschleppten...

Ox 17. Apr 2010

Die Spiegel waren schon da, bzw. die haben nicht wir da aufgestellt! (Würde mich nicht...

krankekatze 17. Apr 2010

Präsi_1 will zum Mond, Präsi_2 stoppt das Programm. Präsi_2 will zum Mars, Präsi_3 stoppt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Berlin
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-46%) 26,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Katastrophale UX

    ve2000 | 01:39

  2. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    quasides | 01:20

  3. Re: Wir kolonialisieren

    Ganta | 01:18

  4. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    madMatt | 00:57

  5. Re: OT: Golem-Werbung

    Squirrelchen | 00:57


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel