Tausende Fotos bei Schülerüberwachung per Webcam in USA

Elternanwalt legt neuen Beweisantrag vor

Tausende illegale Aufnahmen soll die IT-Abteilung des US-Schulbezirks Lower Merion School von Kindern gemacht haben. Dafür will der Anwalt eines Elternpaares Beweise haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Beweisfoto: Blake Robbins schlafend
Beweisfoto: Blake Robbins schlafend

Eltern haben gestern neue Beweise gegen die Schulleitung des Bezirks Lower Merion School vorgelegt, die Kameras in Schülernotebooks zur Überwachung eingesetzt haben soll. Mark Haltzman, der Anwalt von Michael und Holly Robbins, deren 15-jähriger Sohn Blake auf der Harriton High School ist, will Beweise dafür haben, dass die IT-Abteilungen der Schulleitungen tausende heimliche Aufnahmen der Schüler gemacht haben. Die Bilder zeigten die Kinder und Jugendlichen zu Hause. Mit Screenshots seien auch von ihnen besuchte Websites und Chats aufgezeichnet worden.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator II (m/w/d)
    WEMAG Netz GmbH, Schwerin
  2. Informatiker/in, Informationstechniker/in, Elektrotechniker/in (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
Detailsuche

Blake Robbins sei schlafend in seinem Bett aufgenommen worden. In einem Zeitraum von zwei Wochen im Herbst 2009 hätte die Kamera 400 Bilder gemacht, so der Anwalt. "Tausende Webcambilder und Screenshots wurden von zahlreichen anderen Schülern aufgenommen", heißt es in dem Papier, das der Tageszeitung Philadelphia Inquirer vorliegt. Dafür kam die Software LANRev von Absolute Software zum Einsatz.

  • Webcamaufnahme des Schülers Blake Robbins
Webcamaufnahme des Schülers Blake Robbins

Im Büro der IT-Abteilung der Schule hätten sich die Beschäftigten über die Möglichkeiten des Einblicks in das Privatleben der Schüler gefreut. "Das ist wie eine kleine Lower-Merion-School-Seifenoper", soll ein Mitarbeiter in einer E-Mail an die Schuladministratorin Carol Cafiero geschrieben haben. "Ich weiß, ich liebe es", soll Cafiero geantwortet haben. Cafiero wurde inzwischen von der Schulleitung beurlaubt. Der Robbins-Anwalt versucht, die Herausgabe des privaten Computers per richterlicher Anordnung durchzusetzen.

Christopher McGinley, Superintendent der Schule, hatte die Vorwürfe in der Vergangenheit wiederholt zurückgewiesen. Es handle sich um ein Sicherheitstool, das ausschließlich im Falle eines Diebstahls zum Einsatz gekommen sei, sagte er.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Raumfahrt: Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
    Raumfahrt
    Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon

    NOR Flash Speicher soll hohe Strahlungsresistenz und bis zu 250 Jahre Datenerhalt für FPGAs, Mikrocontroller und Bildspeicher garantieren.

  2. Kryptowährung: Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier
    Kryptowährung
    Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier

    Wo würde die Polizei am wenigsten illegales Krypto-Mining vermuten? In ihrem Hauptquartier, dachte wohl ein polnischer IT-Techniker.

  3. Fahrrad-Navigation im Test: Rechenpower für Radfahrer
    Fahrrad-Navigation im Test
    Rechenpower für Radfahrer

    Schnell, sicher und schön ans Ziel: Das schaffen Bike-Computer besser als jedes Smartphone. Wir haben die Top-Geräte ausprobiert - und günstige Alternativen.
    Von Peter Steinlechner

Dikus 19. Apr 2010

Hmmm... Ab wieviel Jahren wurde denn so ein Notebook ausgehändigt ? wenn der im...

amp amp nico 19. Apr 2010

Bitte unbedingt ausfüllen

iConspire 18. Apr 2010

Ohhh wenn sowas zu sehen ist dann könnten Köpfe rollen. Doof nur das der Anwalt versucht...

iConspire 18. Apr 2010

Bei Reuters zu arbeiten ist dieser Tage nicht ungefährlich siehe Wikileaks...

Anonymer Nutzer 18. Apr 2010

nur Volkssekten ;)



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /