Abo
  • Services:

Mehr Funktionen für 'The Luggage'

Neben der besseren Hardwarenutzung soll VLC 1.1.0 auch viele Verbesserungen und neue Funktionen mit sich bringen. So wird etwa unter Windows nun die Musiktiteldatenbank CDDB unterstützt und unter Windows 7 integriert sich VLC in die Taskbar.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Chemnitz
  2. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim

Außerdem wird die Ambilight-Integration verbessert, es können Podcast-Bilder angezeigt werden, es kommt eine 7.1-Tonausgabe für Vorbis Audio und Flac hinzu und es lassen sich auch DVD-Audio-Dateien (.aob) wiedergeben. Für Blu-ray-Fans interessant: VLC 1.1.0 wird PGS-Untertitel aus Blu-ray-Rips anzeigen können.

Trotz der vielen Änderungen wird VLC 1.1.0 laut Kempf keine überfrachtete Software sein. In seinem Blog will er noch erklären, wie VLC trotzdem schlank gehalten wird. Der Codename "The Luggage" zumindest soll eher darauf hinweisen, dass die Software viel bietet, aber dennoch schnell und wendig ist - wie die mit vielen Beinen bestückte lebende Truhe aus Terry Pratchetts Scheibenwelt-Romanen.

Die VLC-Entwickler haben auf dem VideoLAN-Server bereits eine frühe Testversion (Pre1) veröffentlicht. Sie kann zwar auch von VLC-Nutzern schon ausprobiert werden, sollte jedoch nicht mit einer gereiften Beta, einem Release Candidate oder gar einer fertigen Version 1.1.0 verwechselt werden.

 VLC 1.1.0 bringt Hardwarebeschleunigung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 45,99€
  2. ab 225€

JapheneseChed 20. Dez 2010

Nice post http://www.howtoprogramauniversalremote.com - Checkout

oestrogenkiller 18. Apr 2010

Warum guckst du dann nicht sondern trollst?

VLC ftw 18. Apr 2010

vlc spielt alles ab was man so brauch, das schnell und ohne probleme...

Captain 18. Apr 2010

nicht jeder mag den Main Stream Schrott und läuft der Mase wie ein Lemming hinterher, nur...

nille02 17. Apr 2010

Du kannst Windows Vista Grafik Treiber auch unter W7 nutzen dann gehen auch die alten...


Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
Chrome OS Crostini angesehen
Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
Von Sebastian Grüner

  1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
  2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
  3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

    •  /