Abo
  • Services:
Anzeige
Notizzetteldienst Evernote mit Versionierung

Notizzetteldienst Evernote mit Versionierung

Nur in der kostenpflichtigen Variante integriert

Evernote hat die Bezahlvariante seines Online-Notizzettel-Dienstes ausgebaut. Zum einen darf eine einzelne Notiz nun maximal 50 MByte groß sein, zum anderen wurde eine Versionierung eingebaut, damit der Anwender auch auf ältere Bearbeitungszustände einer Notiz zurückgreifen kann.

Die sogenannte Note History in Evernote Premium ist innerhalb jeder Notiz aufrufbar. Mehrmals täglich prüft der Onlinedienst sämtliche Notizzettel des Nutzers auf Änderungen und speichert falls erforderlich eine Kopie. Die Kopien werden nicht auf das monatliche Transfervolumen angerechnet.

Anzeige

Evernote betonte, dass es keine Limits hinsichtlich der Anzahl von Versionen gibt, die gespeichert werden. Derzeit wird die History nur über die Webanwendung von Evernote erreicht. Später soll auch die Desktopanwendung und mobile Versionen darauf zugreifen können. Das Löschen einzelner Versionen ist nicht möglich, nur beim Entfernen der gesamten Notiz werden auch die Kopien entfernt.

  • Aufruf der Evernote-Versionsverwaltung
  • Zugriff auf die gesicherten Versionen
  • Versionsaufruf in Evernote
Aufruf der Evernote-Versionsverwaltung

Evernote ist eine Cloud-Anwendung, auf die mit Clients für Mobiltelefone, über das Web und über eine Desktopanwendung für Windows und Mac OS X zugegriffen werden kann. Sie speichert Textnotizen mit Bildern, ermöglicht, Texte aus Fotos per OCR zu erkennen und sichert auch Audionotizen. Die kostenlose Version speichert zudem PDF-Dateien, die kostenpflichtige Fassung jeden Dateityp. Die Notizen und Dateien können durchsucht, gedruckt und per E-Mail verschickt sowie exportiert werden.

Die kostenlose Variante des Dienstes erlaubt monatlich 40 MByte Datentransfer. Die bezahlpflichtige Premiumversion von Evernote kostet im Jahr 45 US-Dollar und ermöglicht unter anderem, 500 MByte Daten monatlich heraufzuladen. Außerdem werden bei Evernote-Premium die Daten SSL-verschlüsselt übertragen.


eye home zur Startseite
DauerSkeptiker 16. Apr 2010

Warum wird eigentlich eine unnötige Verkomplizierung als Gewinn betrachtet. Bei DIGMA...

steffex 16. Apr 2010

Immer diese Kinder, die noch genug Zeit haben, um jeden Scheiß auf die umständlichste...

Nevernote 16. Apr 2010

Das war damals der Grund die Windows Software direkt wieder zu deinstallieren - keine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen, Dresden
  3. SYNCHRON GmbH, Stuttgart
  4. Daimler AG, Germersheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. (-66%) 6,80€
  3. ab 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    plutoniumsulfat | 00:21

  2. Re: Zwei oder drei Sekunden = niedrige Latenz?

    tg-- | 00:21

  3. Re: Wir kolonialisieren

    plutoniumsulfat | 00:21

  4. Re: Was, wie bitte?

    Keridalspidialose | 00:17

  5. Re: Was kommt als nächstes, ein Kopierer, der...

    Gandalf2210 | 00:16


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel