Abo
  • Services:

Drahtlos externe Monitore anschließen

Das A660 bietet zusätzlich noch Intels Wireless Display Technology (WiDi). Das Notebook sendet also drahtlos auf dem 2,4-GHz-Band an externe Displays, Fernseher oder Projektoren. Toshiba demonstrierte das zwar, nutzte aber auf Fernsehseite Empfangsequipment von Netgear. Für Toshiba handelt es sich zunächst um ein Experiment. Der Hersteller will Wireless Display Technology noch nicht in seine eigenen Fernseher integrieren. Sie würden sonst zu teuer werden, so Toshiba.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die neuen Notebooks sollen ab Ende Mai/Anfang Juni 2010 verfügbar sein. Das A660 soll zwischen 799 und 1.399 Euro kosten. Die anderen Modelle liegen eher im Bereich von 500 und mehr Euro. Genaues wollte Toshiba allerdings noch nicht sagen.

  • Satellite A660
  • Satellite C650
  • Satellite C650
  • Satellite C650
  • Satellite L630
  • Satellite L630
  • Satellite L630
  • Satellite L630
  • Satellite L630
  • Satellite L650
  • Satellite L650
  • Satellite L650
  • Satellite L650
  • Satellite L670
  • Satellite L670
  • Satellite L670
  • Satellite L670
  • Satellite L670
  • Satellite L670
  • Einer der Prototypen der L-Serie
  • Hier ist das L630 zu sehen
  • Toshiba C-Serie
  • Toshiba Media Controller
  • Toshiba Media Controller - hier sendet er eine Datei von einem Server zu einem Fernseher.
  • Satellite A660
  • Satellite A660
  • Viele Fernseher von Toshiba, ...
  • ... alle haben eine Windows-7-Zertifizierung.
  • Von 3D-Modellen war noch nichts zu sehen.
  • Toshibas Fernseher mit Windows-7-Zertifikat und das A660 dazwischen
Einer der Prototypen der L-Serie

Die neuen Fernseher mit Windows-7-Zertifizierung sollen zwischen April und Juni 2010 im Handel verfügbar sein. Insgesamt gibt es fünf Serien (XV, WL, SL, RV, VL) mit unterschiedlicher Ausstattung bis hinauf zu einer Bildschirmdiagonalen von 55 Zoll. Einige Geräte sollen bereits in diesem Monat verfügbar sein, wie etwa Toshibas XV-Serie, andere kommen erst im Juni. Das gilt auch für die XV-Serie mit DVB-S2-Empfangseinheit. Die Preise für die neuen Fernseher liegen zwischen 649 und 1.599 Euro. Preise für die WL-Serie gibt es allerdings noch nicht, einige Geräte dieser Serie dürften deutlich teurer als 1.599 Euro sein.

Das Thema 3D wird erst ab dem dritten Quartal mit einem Modell zum Thema für Toshiba. Ab dem vierten Quartal soll es zudem ein Cell TV genanntes 3D-Fernsehgerät geben. Namensgeber ist der Cell-Prozessor, der auch in der Playstation 3 steckt. Der Prozessor übernimmt die Konvertierung von 2D-Material in 3D.

 Toshiba: Fernseher mögen Windows 7 und Notebooks streamen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Gelegenheitssurfer 16. Apr 2010

Richterin Barbara Salesch, Die Supernanny, BigBrother etc etc etc Alles hochkarätiges...

Krille 16. Apr 2010

Ich

autor_ 16. Apr 2010

"Die neuen Notebooks werden mit weniger Software ausgeliefert, um den Anwender nicht mit...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /