Abo
  • Services:

Computerfitnessfirma IA Labs verklagt Nintendo

Unternehmen standen in Gesprächen über neuen Spielcontroller

Das Unternehmen IA Labs ist kein Patenttroll, sondern sieht tatsächlich verwendete Rechte durch das Sportspiel- und Bewegungssteuerungszubehör von Nintendo verletzt. Nachdem Gespräche kein Ergebnis gebracht hätten, folgt nun die Klage.

Artikel veröffentlicht am ,

Keine Pause für die Anwälte von Nintendo: Gerade hat das Unternehmen einen Prozess gegen Anascape gewonnen. Jetzt liegt die nächste Patentklage auf dem Schreibtisch, diesmal von IA Labs aus dem amerikanischen Städtchen Beltsville in Maryland. Das Unternehmen produziert Fitnessgeräte, die sich als Zubehör an Computer anschließen lassen. IA Labs sieht zwei Patente der Tochterfirma Power Grid Fitness verletzt, in denen es unter anderem um ein "Computer interactive isometric exercise system" geht. Nintendo verstoße unter anderem mit seinem Balance Board, der Wiimote und anderem Zubehör gegen Rechte von IA Labs.

Laut IA Labs haben sich die Unternehmen in den Jahren 2007 und 2008 für Gespräche getroffen, in denen sie von Nintendo Lizenzzahlungen gefordert hätten. Außerdem sei es um einen neuartigen Spielecontroller namens Sqweeze gegangen, den IA Labs gerne in Kooperation mit Nintendo hergestellt und vermarktet hätte. Der japanische Konzern hat sich bislang nicht zu dem Rechtsstreit geäußert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

HayTxa 17. Apr 2010

Vielen Dank, für Ihre schnelle Antwort! Nachdem ich das Programm neuinstalliert habe ist...

feierabend 16. Apr 2010

Und es sidn beides Computer ;) Genau wie ein Gameboy von 1984 auch.

Tantalus 16. Apr 2010

Kauf Dir 'ne neue Brille! http://www.ia-labs.com/ViewFitnessMarket.aspx?ID=13 Gruß Tantalus

jepsen 16. Apr 2010

http://trendsupdates.com/wp-content/uploads/2009/03/exer-station-pro.jpg


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

    •  /