Abo
  • Services:

Computerfitnessfirma IA Labs verklagt Nintendo

Unternehmen standen in Gesprächen über neuen Spielcontroller

Das Unternehmen IA Labs ist kein Patenttroll, sondern sieht tatsächlich verwendete Rechte durch das Sportspiel- und Bewegungssteuerungszubehör von Nintendo verletzt. Nachdem Gespräche kein Ergebnis gebracht hätten, folgt nun die Klage.

Artikel veröffentlicht am ,

Keine Pause für die Anwälte von Nintendo: Gerade hat das Unternehmen einen Prozess gegen Anascape gewonnen. Jetzt liegt die nächste Patentklage auf dem Schreibtisch, diesmal von IA Labs aus dem amerikanischen Städtchen Beltsville in Maryland. Das Unternehmen produziert Fitnessgeräte, die sich als Zubehör an Computer anschließen lassen. IA Labs sieht zwei Patente der Tochterfirma Power Grid Fitness verletzt, in denen es unter anderem um ein "Computer interactive isometric exercise system" geht. Nintendo verstoße unter anderem mit seinem Balance Board, der Wiimote und anderem Zubehör gegen Rechte von IA Labs.

Laut IA Labs haben sich die Unternehmen in den Jahren 2007 und 2008 für Gespräche getroffen, in denen sie von Nintendo Lizenzzahlungen gefordert hätten. Außerdem sei es um einen neuartigen Spielecontroller namens Sqweeze gegangen, den IA Labs gerne in Kooperation mit Nintendo hergestellt und vermarktet hätte. Der japanische Konzern hat sich bislang nicht zu dem Rechtsstreit geäußert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

HayTxa 17. Apr 2010

Vielen Dank, für Ihre schnelle Antwort! Nachdem ich das Programm neuinstalliert habe ist...

feierabend 16. Apr 2010

Und es sidn beides Computer ;) Genau wie ein Gameboy von 1984 auch.

Tantalus 16. Apr 2010

Kauf Dir 'ne neue Brille! http://www.ia-labs.com/ViewFitnessMarket.aspx?ID=13 Gruß Tantalus

jepsen 16. Apr 2010

http://trendsupdates.com/wp-content/uploads/2009/03/exer-station-pro.jpg


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /