• IT-Karriere:
  • Services:

Fonics Rufnummernmitnahme: Einen Monat gratis telefonieren

Telefon-Flatrate-Angebot gilt bis Jahresende

Ab dem 19. April 2010 bietet Fonic Neukunden die Option, eine bestehende Rufnummer von einem anderen Anbieter mitzunehmen. Dafür bietet Fonic den Kunden einen Monat eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze.

Artikel veröffentlicht am ,
Fonics Rufnummernmitnahme: Einen Monat gratis telefonieren

Die Rufnummernmitnahme erfolgt bei Fonic nach dem Kauf der SIM-Karte. Zunächst erhält der Fonic-Kunde eine neue Rufnummer und kann dann im Fonic-Profil auswählen, dass die SIM-Karte mit einer anderen Rufnummer gekoppelt wird. Die bisherige Rufnummer muss dazu beim bisherigen Anbieter für einen Wechsel gekündigt worden sein. In den meisten Fällen erhebt der Anbieter dafür eine Wechselgebühr. Bei Fonic selbst ist die Rufnummernmitnahme kostenlos.

In den Abendstunden des 15. April 2010 soll die entsprechende Option auf der Fonic-Webseite im Kundenportal freigeschaltet werden, die Rufnummernmitnahme wird ab 19. April 2010 bearbeitet. Alternativ dazu kann die Rufnummernmitnahme auch über die Fonic-Hotline vorgenommen werden. Nach erfolgreicher Rufnummernportierung erhält der Fonic-Kunde für einen Monat eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze. Diese Aktion gilt bis Jahresende.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. 7,99€
  3. ab 1€

FashionViktim 16. Apr 2010

Danke für den Link! aber 200MB, muss ich mir überlegen. Hab derzeit 500MB bei Tchibo zum...

Bibabuzemann 16. Apr 2010

mich interessierts, bin aber auch Fonic-Nutzer ;) so lange über alle Anbieter...

noch nicht 15. Apr 2010

Ich weiss nicht ob ich dein "Fall" richtig verstehe, aber... Du hast eine alte Rufnummer...

DS79 15. Apr 2010

Welcher Provider nimmt denn kein Geld dafür? O2 gehört eindeutig NICHT dazu.

Fonic Pressestelle 15. Apr 2010

Homezone gibt es bei Fonic nicht, da Einheitstarif. Telefonie und Internet laufen über...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate Xs im Test

Das Mate Xs von Huawei ist ein Smartphone mit faltbarem Display - und für uns das erste, das vom Design her alltagstauglich ist. Das dürfte allerdings zu Lasten der Widerstandsfähigkeit gehen.

Huawei Mate Xs im Test Video aufrufen
Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Java: Nicht die Bohne veraltet
Java
Nicht die Bohne veraltet

Vor einem Vierteljahrhundert kam das erste Java Development Kit heraus. Relevant ist die Programmiersprache aber heute noch.
Von Boris Mayer

  1. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben
  2. JDK Java 14 experimentiert mit eigenem Paketwerkzeug
  3. Eclipse Foundation Java-EE-Nachfolger Jakarta EE 9 soll Mitte 2020 erscheinen

    •  /