CDV stellt Insolvenzantrag

Frankfurter Publisher in Gesprächen mit neuem Investor

Der Frankfurter Spielepublisher CDV Software Entertainment hat einen Insolvenzantrag gestellt. Hintergrund ist ein Streit mit einem ehemaligen Geschäftspartner, dem US-Unternehmen Southpeak, um Millionenforderungen.

Artikel veröffentlicht am ,
CDV stellt Insolvenzantrag

Die CDV Software Entertainment AG hat am 13. April 2010 vor dem Frankfurter Amtsgericht einen Insolvenzantrag gestellt. Allerdings nicht ganz freiwillig: Erst nachdem ein nicht genannter Gläubiger wegen nicht erfüllter Forderungen einen ersten Insolvenzantrag gegen CDV gestellt hat, hat das Management des Unternehmens nachgezogen. Der Geschäftsbetrieb läuft nach Unternehmensangaben unverändert weiter, die Niederlassungen in Großbritannien und den USA sind nicht betroffen. Angeblich gibt es bereits Gespräche mit einem neuen Investor.

Stellenmarkt
  1. IT-Engineer (m/w/d) Citrix & Microsoft
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Data Engineer (w/m/d)
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main, Bonn
Detailsuche

Hintergrund der Insolvenz ist ein Streit mit dem ehemaligen Partner Southpeak Games, einem Spielepublisher aus dem US-Bundesstaat Virginia. Offenbar bekommt CDV noch Geld in Millionenhöhe von Southpeak - aber statt zu bezahlen, hat Southpeak die Forderungen eines weiteren Unternehmens namens IRP GmbH gegen CDV gekauft. CDV wiederum ist der Ansicht, dass die von Southpeak geforderte Aufrechnung derzeit nicht in Betracht kommt. Der Aktienkurs des Unternehmens an der Frankfurter Börse hat nach Bekanntgabe der Vorgänge stark verloren.

CDV wurde 1989 gegründet und hatte seine Glanzzeit in den 1990er Jahren, in denen das Unternehmen unter anderem Spieleklassiker wie Duke Nukem 3D im deutschsprachigen Raum betreute. Später kamen einige erfolgreiche Titel aus den eigenen Entwicklerstudios, etwa das Strategiespiel Blitzkrieg. Seit 2006 hat sich das Unternehmen als Full-Service-Dienstleister für den Spielbereich positioniert. Es ist vor allem als Distributor tätig, kümmert sich aber auch im Auftrag von Drittfirmen um Marketing, PR und Promotion für Computer- und Videospiele auf allen Plattformen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ZK 17. Apr 2010

Na, die Selbstbedienerbuben braucht nun wirklich keiner hier im Land und das hoffentlich...

KnThrak 16. Apr 2010

Schwachsinn! Resozialisierung ist ok bei Randfällen wie Pädophilie, Kalkuliertem Mord...

Duke3D 15. Apr 2010

Wie kommt man denn jetzt noch an das Spiel? Oder war das schon seit Jahren nicht mehr...

dogcatcher 15. Apr 2010

Fix this: Vapor_W_are!

GeekPolice 15. Apr 2010

Mann ist die Seite nerdig!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /