Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Funktionen für Webkits Web Inspector

Web Inspector zeigt künftig auch HTTP-Redirects

Verbessert wurde das Editieren von Stylsheets. Entwickler können direkt aus einem Eintrag in der Styles-Sidebar in die Regeldefinitionen springen, um Styles zu bearbeiten. Auch die Styles von Pseudoelementen wie ::before und ::after werden nun angezeigt.

Ebenfalls überarbeitet wurden die Möglichkeiten zum Eingriff ins DOM: Der Zugriff auf das DOM ist nun über ein Kontextmenü möglich, das verschiedene Aktionen für Knoten und Attribute anzeigt. Zudem gibt es die Möglichkeit, DOM-Knoten als HTML zu editieren.

Anzeige
  • Audits im Web Inspector
  • Audits im Web Inspector
  • Dedizierte Konsole
  • Kontextmenü mit DOM-Aktionen
  • CSS-Schnipsel mit Zeilennummern
  • CSS-Zeilennummern
  • Elementeigenschaften per Mouseover
  • Elementeigenschaften per Mouseover
  • Aufgerufene Styles
  • Behandlung großer DOM-Bäume
  • Umgang mit umfangreichen Ressourcen
  • Pseide-Elemente
  • Informationen zu HTTP-Redirects
  • Informationen zu HTTP-Redirects
  • Timeline-Übersicht
  • Timeline-Panel
  • Timeline-Details
Elementeigenschaften per Mouseover

Der Web Inspector kann besser mit großen DOM-Bäumen umgehen. Bäume mit mehr als 500 Kindelementen lassen sich schrittweise füllen, was die Arbeitsgeschwindigkeit erhöhen soll.

Das Ressourcen-Panel zeigt nun auch Informationen zu HTTP-Redirects, die als einzelne Ressourcen in der Liste auftauchen, versehen mit Header- und Zeitinformationen.

Darüber hinaus wollen die Entwickler die Skalierbarkeit des Inspectors verbessert haben, so dass sich nun komplexe Ajax-Applikationen über mehrere Tage untersuchen lassen. Dateien mit mehr als 100.000 Codezeilen können samt Syntax-Hervorhebung angezeigt werden, ohne dass der Speicherverbrauch ausufert, heißt es in der Ankündigung.

Breakpoints lassen sich in der neuen Version komplett deaktivieren oder aktivieren. Das macht es schneller, wenn ein einzelner Breakpoint gezielt untersucht werden soll. Hält die Ausführung an einem Breakpoint an, kann mit der Maus über die einzelnen Elemente gefahren werden, um deren aktuelle Werte anzuzeigen.

Sämtliche Neuerungen haben die Webkit-Entwickler in einem Blogeintrag zusammengefasst.

 Neue Funktionen für Webkits Web Inspector

eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  2. GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm
  3. Autobahndirektion Südbayern, München
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Dann steht Manhunt 3 nichts mehr im Wege

    quineloe | 19:52

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    david_rieger | 19:49

  3. Re: Nicht gefunden - Werbeblocker ausschalten.

    RaphaeI | 19:48

  4. Re: Solche Produkte...

    demon driver | 19:47

  5. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    wayfarer23 | 19:45


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel