Abo
  • Services:

Intels Atom bald als Dual-Core oder sparsamer Single-Core

Integration von zwei Kernen auf einem Die

Intels CEO Paul Otellini verriet in einer Telefonkonferenz zu den aktuellen Quartalszahlen seines Unternehmens, wie es mit der Atom-CPU weitergeht. Bis zum Sommer 2010 soll ein neuer Dual-Core erscheinen, danach eine besonders sparsame Version des Prozessors.

Artikel veröffentlicht am ,
Intels Atom bald als Dual-Core oder sparsamer Single-Core

Atom-Prozessoren mit zwei Kernen gibt es schon seit Ende 2008, der Atom 330 war der Erste - er besteht jedoch, anders als der aktuelle Atom D510, aus zwei Dies in einem Chipgehäuse. Zudem verfügen die bisherigen Dual-Core-Atoms nicht über alle Stromsparfunktionen der Single-Core-Prozessoren der gleichen Serie.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. AVU Netz GmbH, Gevelsberg

So gibt Intel für den Atom 330 auch eine TDP von 8 Watt an, ein Atom N270 mit einem einzelnen Die kommt auf 2,5 Watt. Bei den aktuellen Atom-CPUs mit dem Kern Pine View sind es für den N450 schon 5,5 Watt - inklusive Grafikkern und Chipsatz -, zwei dieser Dies kommen als Atom D510 aber auf ganze 13 Watt. Für ein derartiges "thermal budget" lässt sich schon ein weit schnellerer Core-Prozessor verbauen. Der ist dann allerdings, ebenso wie das Kühlsystem, viel teurer.

Netbooks mit Dual-Core-Atoms sind daher auch eine Seltenheit, der Eee PC 1201N von Asus ist eines dieser raren Geräte. Dass der Atom-Prozessor, dessen Kern seit über zwei Jahren kaum verändert wurde, sich mit immer komplexeren Webseiten wie sozialen Netzwerken für die Anwender aber immer langsamer anfühlt, ist auch Intel nicht entgangen.

Wie Intel-CEO Paul Otellini in einer Telefonkonferenz auf Fragen von Analysten antwortete, sollen bald neue Atoms mit mehr "Funktionen und Integration erscheinen - also höchstwahrscheinlich mit zwei Kernen auf einem Die. "Die nächste Innovation rund um Atom ist Dual-Core, das erscheint im zweiten Quartal", sagte Paul Otellini.

Im ersten Quartal 2011 soll dann ein Single-Core mit wesentlich geringerer Leistungsaufnahme als bisher erscheinen, der laut Otellini für lüfterlose Netbooks gedacht ist. Die gibt es auch bisher schon, etwa von Dell, aber auch sie sind selten.

Die neuen Dual-Core-Prozessoren sind Otellini zufolge für Netbooks vorgesehen, die zum Weihnachtsgeschäft 2010 verfügbar sein sollen. Weitere Details zu den neuen Atom-CPUs nannte der Intel-Chef nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

Prozentual 15. Apr 2010

Ja richtig. "Laut Aussage von Intel".

leser123456789 15. Apr 2010

Vielleicht solltest dann mal ein Pad in erwägung ziehen. iPad oder WePad erfüllen schon...

leser123456789 15. Apr 2010

Och Flash geht auch mit nem normalen Atom. Es kommt nur darauf an ob der Designer was von...

leser123456789 15. Apr 2010

Ok, das mag für den Serverbetrieb im Rechenzentrum für Kunden oder Firmen allgemein...

nie (Golem.de) 15. Apr 2010

Klar, das war auch gemeint - ist jetzt korrigiert, Danke.


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /