Abo
  • Services:
Anzeige
Browsermark - Benchmark für mobile Webbrowser

Browsermark - Benchmark für mobile Webbrowser

Leistungsvergleich für Endkunden und Hersteller

Rightware hat mit dem Browsermark einen Browser-Benchmark für Smartphones, andere mobile Endgeräte sowie Embedded-Systeme gestartet. Gegründet wurde Rightware von Futuremark, die neben 3D- und System-Benchmarks auch den Desktop-Browser-Tester Peacekeeper betreiben.

Der Browsermark wird in zwei Versionen angeboten. Mit der kostenlosen, unter bit.ly/brmark zu findenden Onlinevariante können auch Endkunden die Browser auf ihren Smartphones, Webtablets oder Spielekonsolen testen. Und gegebenenfalls eine schnellere Alternative installieren.

Anzeige

Die zweite Version ist kostenpflichtig und für den Einsatz bei Herstellern und Netzwerkbetreibern gedacht. Diese sollen damit noch genauer untersuchen können, welcher Browser auf welchem Gerät am sinnvollsten ist - nicht nur die Schnelligkeit, sondern auch der Stromverbrauch soll dabei berücksichtigt werden.

Getestet werden das Javascript- und HTML-Rendering der Browser. Die Endkundenversion des Browsers spuckt dabei keine Detailwerte aus, sondern nur einen einzelnen Wert. Bei redaktionsinternen Tests ergaben sich dabei exemplarisch folgende Werte: iPhone 3G: 8.387 Punkte, Palm Pre: 13.734 Punkte, iPhone 3GS: 24.609 Punkte, iPad Wi-Fi: 39.056 Punkte.

Tero Sarkkinen, der Chef von Rightware und Futuremark, will der Industrie mit dem Browsermark dabei helfen, bessere Webbrowser für ihre Geräte zu entwickeln - von denen dann auch wieder die Nutzer profitieren sollen. Die können zudem vergleichen, ob ihr Smartphone schneller ist als das der Freunde.

Hinter Rightware steckt das Mobile- und Embedded-Team von Futuremark. Rightware betreut und entwickelt weiterhin Futuremarks 3DMark Mobile ES 1.1, 3DMark Mobile ES 2.0, SPMark-Versionen für Symbian und Android, Mirada und den Simulationmark.

Das Kernprodukt von Rightware ist allerdings die User-Interface-Entwicklungslösung Kanzi - mit ihr sollen sich schnelle grafische Bedienoberflächen für verschiedene Plattformen entwickeln lassen.


eye home zur Startseite
Nath 15. Apr 2010

Mein n900 Standardbrowser hat 8915 geschafft.

gnt 15. Apr 2010

Erstaunlich sind auch meine Ergebnisse auf dem PC hier: HP Workstation XW4600 (C2D 8400...

Mark Bench 14. Apr 2010

Leistungs-Wettbewerbe bei Browsern sind schon eine nette Sache. Zusätzlich wären aber...

Woody at Home 14. Apr 2010

Mein nicht übertakteter Pre hat 14409 Punkte

WalterH 14. Apr 2010

hehehe... ich hab den Link grad nach PreCentral geschrieben... mein Pre mit 720 macht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  2. Carmeq GmbH, Wolfsburg/Berlin
  3. Dataport, Hamburg
  4. Continental AG, Ingolstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    cat24max1 | 02:06

  2. Re: "falsche" Gegend, "falsche" Adresse

    plutoniumsulfat | 02:01

  3. Re: LTE nachrüsten

    southy | 01:39

  4. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    Biteemee | 01:26

  5. Re: Zu kleine SSD

    FrankM | 01:25


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel