Abo
  • IT-Karriere:

Microsofts Patchday: Elf Updates für 25 Sicherheitslücken

Offenes Sicherheitsloch im Internet Explorer wurde nicht geschlossen

Microsoft hat acht Patches für die Windows-Plattform veröffentlicht, die insgesamt 20 Sicherheitslücken schließen. Außerdem wurden zwei Sicherheitspatches für Office sowie ein Patch für den Exchange-Server veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Patch wird ein Sicherheitsloch im Internet Explorer beseitigt, das seit Anfang März 2010 bekannt ist. Das Sicherheitsleck tritt in Kombination mit VBScript im Internet Explorer und der Windows-Hilfefunktion auf. Für einen Angriff wird eine speziell gestaltete Webseite ins Internet gestellt, die den Nutzer auffordert, mittels der Taste F1 die Windows-Hilfe aufzurufen. Folgt der Nutzer dieser Aufforderung, kann der Angreifer beliebigen Programmcode ausführen. Ein solcher Angriff soll mit dem Update nun nicht mehr möglich sein.

Weiterhin offenes Sicherheitsloch im Internet Explorer

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Das offene Sicherheitsloch im Internet Explorer von Anfang Februar 2010 wurde mit dem aktuellen Patchday nicht beseitigt.

Dafür wurde nach langer Wartezeit das Sicherheitsloch im SMB-Protokoll geschlossen, das seit November 2009 bekannt ist. Mit dem Patch für die Windows-Plattform werden vier weitere Sicherheitslecks im SMB-Protokoll beseitigt, von denen drei ebenfalls zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden können.

Acht Fehler im Windows-Kernel

Im Windows-Kernel müssen gleich acht Sicherheitslecks mit einem Windows-Patch geschlossen werden. Die Sicherheitslücken können für Denial-of-Service-Angriffe oder zur Ausweitung von Nutzerrechten missbraucht werden. Mit jeweils drei Patches werden außerdem drei Sicherheitslücken im Windows Media Player, den Windows-Media-Diensten und den Abspielcodecs beseitigt.

Ein weiterer Windows-Patch beseitigt zwei Sicherheitslücken, über die sich Programmcode ausführen lässt und daher als gefährlich klassifiziert sind. Auch eine Spoofing-Angriffsmöglichkeit in Windows wird mit einem aktuellen Patch beseitigt.

Zwei Patches für Office

Für Publisher und Visio wurden jeweils zwei Patches veröffentlicht, die insgesamt drei Sicherheitslücken beseitigen, die sich alle zur Ausführung von Code nutzen lassen.

Ein Patch für Exchange und den SMTP-Dienst in Windows korrigiert zwei Sicherheitslücken, die zum Ausspähen von Informationen oder für eine Denial-of-Service-Attacke verwendet werden können.

Ende März 2010 hatte Microsoft einen außerplanmäßigen Patch für den Internet Explorer veröffentlicht und damit insgesamt acht Sicherheitslücken im Browser beseitigt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. (-67%) 3,30€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

0xDEADC0DE 15. Apr 2010

Wäre mir neu dass man immer nur Scheiben mit dem letzten geslipstreamten ServicePack...

Applefanboy 14. Apr 2010

Die ehemalige Sicherheitschefin, die zuvor bei MS für den IE unter XP verantwortlich war...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /