Abo
  • IT-Karriere:

Geotagging-Lösung für das iPhone

Ortsdaten vom GPS des iPhones für Fotos nutzen

Wer sein iPhone mit der Software Geotag Photos von Sarsoft bestückt, kann bei eingeschaltetem GPS seinen Aufenthaltsort kontinuierlich aufzeichnen. Zu Hause können diese Daten dann in Fotos übernommen werden, die der Anwender unterwegs aufgenommen hat. Möglich macht das die vorhergehende Synchronisierung zwischen Kamerauhr und der des iPhones.

Artikel veröffentlicht am ,

Die App Geotag Photos in der neu erschienenen Version 1.1 arbeitet mit einem Server des Anbieters zusammen. Dorthin kann der Anwender sein GPS-Log schicken und zum Beispiel zu Hause passwortgeschützt herunterladen und mit einer beliebigen Software mit seinen Fotos synchronisieren. Der Anbieter hat selbst eine Java-Anwendung im Programm, um diese Aufgabe zu übernehmen. Sie ist kompatibel mit Windows, Mac OS X und Linux.

Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Wie häufig die iPhone-Anwendung unterwegs den Aufenthaltsort des Nutzers speichert, kann im Menü eingestellt werden. Auf Wunsch kann der Ort auch manuell gespeichert werden. Auf einer einblendbaren Google-Streetmap-Anzeige wird der Routenverlauf angezeigt.

  • Sarsoft Geotag Photos - Route in Google Maps
  • Sarsoft Geotag Photos - Optionen
  • Sarsoft Geotag Photos - Uhrzeit-Synchronisationshilfe für Kamera
  • Sarsoft Geotag Photos - Einstellungen
Sarsoft Geotag Photos - Uhrzeit-Synchronisationshilfe für Kamera

Der kontinuierliche Aufzeichnungsmodus von Geotag Photo 1.1 ist vor allem bei schnellen Bewegungen etwa mit dem Auto sinnvoll. Bewegt sich der Nutzer langsamer, kann er den Akku des iPhones schonen, indem das Aufnahmeintervall verlängert wird.

Geotag Photo von Sarsoft (iTunes-Link) benötigt mindestens iPhone OS 3.0 und kostet 1,59 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

OMG 16. Apr 2010

Honk! Es geht nicht darum, die Fotos vom iPhone zu geotaggen, sondern die, die man z.B...

geo-tagging 14. Apr 2010

Von AGPS erwarte ich mehr. Oder die haben nur die D1-Masten gespeichert und wer O2 oder...

GistA 14. Apr 2010

Ich habe das direkt mal ausprobiert. Geht klasse mit My Tracks auf dem Droiden und dann...

Haf 14. Apr 2010

Also auf Android nehm ich dafür MyTracks, kostet gar nix und gibt's schon länger. :)

albi 14. Apr 2010

http://trails.lamouroux.de/


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

    •  /