Abo
  • Services:
Anzeige
Auftragshersteller Foxconn spricht über Selbstmordwelle

Auftragshersteller Foxconn spricht über Selbstmordwelle

Firmensprecher versucht, Geheimhaltung zu rechtfertigen

Elf Selbstmorde und weitere Selbstmordversuche hat es bei Arbeitern von Foxconn Electronics seit 2007 gegeben. Ein Sprecher der Konzernführung hat jetzt erstmals öffentlich Stellung dazu genommen. Zu den Auftraggebern Foxconns zählen Apple, Intel, Hewlett-Packard, Dell, Sony, Nintendo und Microsoft.

Der taiwanische Auftragshersteller Foxconn Electronics hat sich erstmals zu der Selbstmordwelle in seiner Belegschaft geäußert. Seit Juni 2007 haben sich elf Foxconn-Beschäftigte umgebracht. Zudem gab es mehrere Selbstmordversuche. Die Suizide und Suizidversuche haben seit März 2010 zugenommen.

Anzeige

Foxconn (Hon Hai Precision Industry) ist der weltgrößte Auftragshersteller für Elektronik mit 700.000 Beschäftigten. Einer der Auftraggeber Foxconns ist Apple, Foxconn produziert für Intel Motherboards, Notebooks für Hewlett-Packard und Dell, die Playstation für Sony, die Wii für Nintendo, die Xbox für Microsoft und den Kindle für Amazon. Foxconn beschäftigt in seinen Fabriken in China, wo auch die Selbstmorde passierten, hunderttausende Mitarbeiter. Die meisten Opfer waren junge Arbeiter.

Foxconn-Sprecher Liu Kun sagte, der Konzern werde sich materiell um die Angehörigen kümmern und auch seelischen Beistand organisieren. Foxconn verfüge über ein eigenes System, das auf solche Notfälle reagiere. Mit der Polizei, den Medien und der Öffentlichkeit werde zusammengearbeitet, sagte Liu. Aus Respekt vor den Angehörigen könnten aber keine Angaben zu den Hintergründen für die Todesfälle gemacht werden. Für die Mitarbeiter werde auf Wunsch psychologische Beratung zur Verfügung gestellt.

Die chinesische Presse berichtet, dass Foxconn starken Druck auf die Mitarbeiter ausübe. Foxconn agiere unter dem Schutz der Geheimhaltungsregeln der Produktion der IT-Branche und der lokalen Lokalregierung, heißt es in einem Kommentar.

Im Januar 2010 hatte die Schwester des verstorbenen Foxconn-Arbeiters Ma Xiangqian Vorwürfe erhoben, dass ihr Bruder zu Tode geprügelt worden sei. Auch sei sein Mobiltelefon verschwunden. Sie stellte infrage, dass der junge Mann sich selbst umgebracht habe. Ma war tot bei einer Treppe eines Schlafsaales einer Foxconn-Fabrik in Shenzhen gefunden worden. Lokale Zeitungen hatten berichtet, dass der 19-Jährige, nachdem er in der Fabrik bei der Arbeit elektronische Teile beschädigt hatte, zur Strafe zum Toilettenreinigen eingesetzt worden sei. Chen Hongfang, Direktor bei Foxconns staatlichem Gewerkschaftsbüro, hatte der Darstellung jedoch widersprochen. Die Autopsie habe keine Klärung der Todesursache erbracht.

Sun Danyong, ein Foxconn-Beschäftigter aus Shenzhen, soll am 16. Juli 2009 Selbstmord begangen haben, nachdem er wegen des Verlusts eines Prototyps eines iPhones verdächtigt worden war.


eye home zur Startseite
Grober 19. Okt 2010

Hallo! Man müsste mal Recherchieren ob nicht diese Armen Menschen vorher einen...

running_man 07. Jun 2010

"Insgesamt liegt die Selbstmordrate bei 0.034 % in China." Bitte die Quelle angeben! Die...

Vincent2k 14. Apr 2010

Jobs würde sich sehr darüber freuen. Das ist genau das was er braucht. Naive Konsumenten...

Vincent2k 14. Apr 2010

Das stimmt. Wenn du es so argumentiert hast, dass die Städte wegen des finanziellen...

M.L.Schuermann 14. Apr 2010

Da wunderst Du Dich? GEIZ ist GEIL! - Das wissen auch die SelbstverAPPLEr und handeln...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kreativagentur 1punkt7 GmbH & Co. KG, Berlin, Neubrandenburg
  2. Kaufmännische Krankenkasse ? KKH, Hannover
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra 128-GB-micro-SDXC für 29€, Crucial MX300 525-GB-SSD für 122€ und...
  2. (Xbox One S - Alle 500 GB Bundles stark reduziert, z. B. Xbox One S inkl. Forza Horizon 3 oder...
  3. (u. a. Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming für 159,90€, 15% auf MSI-Mainboards mit X299 und Z270...

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

  2. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  3. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  4. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  5. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  6. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  7. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  8. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  9. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  10. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Nicht jammern, sondern machen

    kellemann | 08:58

  2. Re: iPhone X = Experimental

    stoneburner | 08:13

  3. Deutschlands größter Speicher steht in Goldisthal

    barforbarfoo | 07:41

  4. Re: 24/32

    esqe | 07:05

  5. Re: Entwickler kündigen

    GodsBoss | 06:56


  1. 09:00

  2. 17:56

  3. 15:50

  4. 15:32

  5. 14:52

  6. 14:43

  7. 12:50

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel