Abo
  • Services:

Erstes S40-Mobiltelefon mit QWERTZ-Tastatur

Bislang gab es Mobiltelefone mit QWERTZ-Tastatur von Nokia nur für Smartphones. Mit dem C3 kommt erstmals ein S40-Mobiltelefon mit einer solchen Tastatur auf den Markt. Wie das E5 bietet auch das C3 ein 2,4 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln, das maximal 262.144 Farben darstellt. Fotos nimmt die 2-Megapixel-Kamera auf, die einen 4fachen Digitalzoom bietet, ein Fotolicht gibt es nicht.

  • Nokia C3
  • Nokia C3
  • Nokia C3
  • Nokia C3
  • Nokia C3
  • Nokia E5
  • Nokia E5
  • Nokia E5
  • Nokia E5
  • Nokia E5
  • Nokia E5
  • Nokia E5
Nokia C3
Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen

Das S40-Mobiltelefon wird mit einem Webkit-Browser und Opera Mini ausgeliefert, so dass der Nutzer beide Browser je nach Bedarf verwenden kann. Der interne Speicher fasst 55 MByte, während weitere Daten auf einer Micro-SD-Karte abgelegt werden können. Das Mobiltelefon unterstützt dabei nur Micro-SD-Karten mit bis zu 8 GByte. Dem C3 legt Nokia keine Speicherkarte bei.

Das Quad-Band-GSM-Mobiltelefon mit GPRS und EDGE soll nach Aussage von Nokia gut für die mobile Internetnutzung und den Einsatz in sozialen Netzwerken geeignet sein. Allerdings fehlt dem Mobiltelefon dafür UMTS- und HSDPA-Unterstützung. Immerhin wird WLAN nach 802.11b/g unterstützt und Bluetooth 2.1 ist als weitere Drahtlostechnik vorhanden.

Über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse lassen sich handelsübliche Kopfhörer verwenden. Einen GPS-Empfänger besitzt das Mobiltelefon nicht und auch das kostenlose Ovi Maps ist hier nicht vorhanden. Bei einem Gewicht von 114 Gramm misst das C3 115,5 x 58,1 x 13,6 mm.

Mit einer Akkuladung verspricht Nokia eine maximale Sprechzeit von bis zu 7 Stunden. Im Bereitschaftsmodus soll der Akku bis zu 20 Tage durchhalten.

Im zweiten Quartal 2010 will Nokia das C3 zum Preis von rund 110 Euro auf den Markt bringen. 215 Euro kostet dann das E5, das erst im dritten Quartal 2010 auf den Markt kommen soll. Alle Preisangaben gelten ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrages.

 Nokia E5 und C3: Mobiltelefone im Blackberry-Stil
  1.  
  2. 1
  3. 2


Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

Bold-User 09. Jun 2010

Besser kann man es nicht ausdrücken!

Billy 15. Apr 2010

Die Frage sollte lauten "wo liegt der Unterschied zwischen E5 und E72", denn das E71...

cvbxcvb 14. Apr 2010

wobei die kostendeckelung bei o2 ja 1monat laufzeit beträgt ;) "o"

Kamal21 13. Apr 2010

Man munkelt von einem Nokia E7-00! Das heute vorgestellte E5-00 soll nicht der E72...

Coldzero 13. Apr 2010

danke endlich einer der es weiß wie ich das das N900 ein Tablet ist! Meamo 5 ist halt nen...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /