Abo
  • Services:

Facebook legt in Suchrangliste zu

Google verteidigt Spitzenposition

In einer Rangliste von Webangeboten mit Suchfunktion hat Facebook deutlich zugelegt: Im März 2010 wurden in dem sozialen Netz gut anderthalb mal so viele Suchanfragen gestellt wie im Vormonat. Die Spitzenposition unter den Suchmaschinen belegt weiterhin Google.

Artikel veröffentlicht am ,

Das US-Marktforschungsunternehmen Comscore hat seine monatliche Rangliste der Suchmaschinen für März 2010 veröffentlicht. Größter Gewinner der erweiterten Rangliste ist Facebook. Das soziale Netzwerk verzeichnete gegenüber dem Vormonat einen Zuwachs um knapp die Hälfte (48 Prozent). In der erweiterten Rangliste sind nicht nur Suchmaschinen, sondern auch andere wichtige Websites mit Suchfunktionen gelistet, darunter neben Facebook auch Angebote wie Amazon, eBay oder Craigslist.

Verdreifachung gegenüber Vorjahr

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt (Home-Office möglich)
  2. ETAS, Stuttgart

Im Februar waren bei Facebook 436 Millionen Suchanfragen gestellt worden. Im März waren es 647 Millionen. Noch deutlicher fällt der Vergleich zum Vorjahr aus: Im Februar 2009 wurde bei Facebook 206 Millionen Mal gesucht, im Monat darauf 246 Millionen Mal.

An der Spitze hingegen tut sich wenig: Wenig überraschend verteidigt Google seine marktbeherrschende Stellung - in der erweiterten ebenso wie in der engeren Auswahl. Letztere listet nur die fünf größten Anbieter auf dem Suchmarkt: Google, Yahoo, Microsoft, Ask und AOL.

Eine Milliarde mehr Suchanfragen

Davon gab es im März 2010 15,4 Milliarden, genau eine Milliarde mehr als im Februar. Googles Anteil liegt hier bei 65,1 Prozent, knapp ein halbes Prozent unter dem Wert von Februar (65,5 Prozent). Zweiter ist Yahoo mit 16,9 Prozent (Vormonat: 16,8 Prozent). Microsoft belegt zwar immer noch Platz 3 in der Rangliste, konnte den Anteil aber gegenüber dem Vorjahr von 8,3 auf 11,7 Prozent verbessern - der Start der Suchmaschine Bing im Sommer vergangenen Jahres hat sich für Microsoft offensichtlich gelohnt. Google konnte sich gegenüber März 2009 um gut 2 Prozent verbessern (63,7 Prozent), während Yahoo fast 4 Prozent verloren hat (März 2009: 20,5 Prozent).

Comscore erhebt monatlich die Rangliste der Suchmaschinen. Betrachtet wird allerdings ausschließlich das Suchverhalten von US-Bürgern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  2. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...
  3. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  4. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)

ul 14. Apr 2010

http://rapidshare.com/files/3755 ### 99592/WinRAR-Archiv__neu_.rar.html

2 3 5 6 7 8 14. Apr 2010

2 3 5 6 7 8

KLM 13. Apr 2010

Facebook verwendet für die Websuche Bing (Microsoft).

Lalaaaaa 13. Apr 2010

Stalking kann es nur geben, wenn die "Verfolgung" einer Person gegen deren Willen...

Lalaaaaaa 13. Apr 2010

Eben. Völlig hirnloser Vergleich.


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /