• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia C6: Symbian-Smartphone mit Touchscreen und Tastatur

Aufschiebbare QWERTZ-Tastatur mit vierreihigem Tastenlayout

Nokia hat mit dem C6 ein Symbian-Smartphone mit aufschiebbarer QWERTZ-Tastatur und Touchscreen-Bedienung vorgestellt. Erfreulich: Die Tastatur ist wieder vierreihig und lässt sich besser bedienen als beim N97 oder N900. Sowohl WLAN als auch ein GPS-Empfänger sind im Mobiltelefon integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia C6: Symbian-Smartphone mit Touchscreen und Tastatur

Seit dem N97 hat Nokia neuen Modellen mit aufschiebbarer Tastatur immer ein dreireihiges Tastenlayout verpasst. Das sorgte dafür, dass die Leertaste an eine ungewohnte Position rutschte, das Tippen erfordert einige Übung. Mit dem C6 korrigiert Nokia diese Entscheidung und bietet wieder ein neues Modell mit einer vierreihigen Tastatur an.

  • Nokia C6
  • Nokia C6
  • Nokia C6
  • Nokia C6
  • Nokia C6
Nokia C6
Stellenmarkt
  1. BIG direkt gesund, Dortmund
  2. MAN Energy Solutions SE, Oberhausen

Die Leertaste ist wieder an gewohnter Stelle zu finden, so dass das Tippen einfacher von der Hand gehen sollte. Der 3,2 Zoll große TFT-Touchscreen liefert eine Auflösung von 640 x 360 Pixeln und zeigt bis zu 16 Millionen Farben an. Auf dem Startbildschirm lassen sich Facebook-Daten direkt integrieren und das Mobiltelefon wird mit dem kostenlosen Ovi Maps ausgeliefert. Für Ortungsinformationen besitzt das Mobiltelefon einen A-GPS-Empfänger.

Die integrierte 5-Megapixel-Kamera bietet einen Autofokus und ein Blitzlicht, um auch in dunkler Umgebung Fotos aufnehmen zu können. Auf der Vorderseite des Mobiltelefons befindet sich eine zweite Digitalkamera für Videotelefonate. Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt HSDPA, GPRS, EDGE und arbeitet in allen vier GSM-Netzen. Zudem werden Bluetooth 2.0 und WLAN unterstützt, vermutlich handelt es sich hierbei um WLAN nach 802.11b/g.

Für Daten steht ein interner Speicher von 200 MByte oder eine Micro-SD-Karte zur Verfügung, die maximal 16 GByte groß sein darf. Zum Lieferumfang gehört eine Micro-SD-Karte mit 2 GByte. Das 113,4 x 53 x 16,8 mm große Mobiltelefon besitzt eine 3,5-mm-Klinkenbuchse zum Anschluss handelsüblicher Kopfhörer, ein UKW-Radio mit RDS-Unterstützung ist neben einem Mediaplayer ebenfalls vorhanden. Im C6 kommt Symbian S60 5.0 zum Einsatz und der integrierte E-Mail-Client unterstützt bis zu zehn verschiedene Konten.

Das C6 wiegt 150 Gramm und soll im UMTS-Modus eine Sprechzeit von 5 Stunden mit einer Akkuladung erreichen. Im GSM-Betrieb verlängert sich die Sprechdauer auf 7 Stunden. Im Bereitschaftsmodus hält der Akku bis zu 16 Tage durch.

Nokia will das Symbian-Smartphone C6 im zweiten Quartal 2010 zum Preis von rund 265 Euro auf den Markt bringen. Der Preis gilt ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrages.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  3. ab 62,99€
  4. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

Enny 19. Sep 2010

doch kost was

GPS-Gerät 21. Apr 2010

Es ist ein Resistiver (widerstandsgesteuerter) Touchscreen siehe: http://www.nokia.de...

GPS-Empfänger 21. Apr 2010

Es ist bei jeden GPS-Gerät sei es ein Sony Ericsson, Nokia... oder sogar ein Navi oder...

nokia User 15. Apr 2010

-"Die Softwarezertifizierung ist aber wirklich etwas nervig, aber lässt sich ja zum Glück...

blurb 14. Apr 2010

Hm, und ich hab den Rand immer als sinnvollen Displaykratzerschutz beim auf den Tisch...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /