Abo
  • Services:
Anzeige
Spiro und Zylo: Neue Walkman-Handys von Sony Ericsson

Mehr Ausstattung gibt es beim Zylo

Beim Zylo entschied sich Sony Ericsson für den Netfront-Browser von Access und neben einer Facebook- und Twitter-Anwendung stehen auch Google-Maps- sowie Youtube-Programme zur Verfügung. Dafür unterstützt das Mobiltelefon neben UMTS auch HSDPA und arbeitet außerdem in allen vier GSM-Netzen samt GPRS und EDGE. Das integrierte Bluetooth unterstützt ebenfalls das A2DP-Profil, eine 3,5-mm-Klinkenbuchse fehlt dem Gerät aber laut Datenblatt des Herstellers.

Anzeige
  • Sony Ericsson Spiro
  • Sony Ericsson Spiro
  • Sony Ericsson Spiro
  • Sony Ericsson Spiro
  • Sony Ericsson Spiro
  • Sony Ericsson Spiro
  • Sony Ericsson Spiro
  • Sony Ericsson Spiro
  • Sony Ericsson Spiro
  • Sony Ericsson Spiro
  • Sony Ericsson Spiro
  • Sony Ericsson Spiro
  • Sony Ericsson Zylo
  • Sony Ericsson Zylo
  • Sony Ericsson Zylo
  • Sony Ericsson Zylo
  • Sony Ericsson Zylo
  • Sony Ericsson Zylo
  • Sony Ericsson Zylo
Sony Ericsson Zylo

Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 3,2-Megapixel-Kamera mit 2fachem Digitalzoom und ebenfalls ohne Fotolicht. Fotos lassen sich mit Geotags versehen, aber einen GPS-Empfänger besitzt das Handy nicht, so dass der aktuelle Standort dann wohl nur mit der ungenaueren Ortsbestimmung per Mobilfunkmast ermittelt wird. Das kratzfeste TFT-Display im Zylo liefert eine Bilddiagonale von 2,6 Zoll und zeigt bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bis zu 262.144 Farben.

Daten lassen sich wahlweise auf einer Micro-SD-Karte oder im internen Speicher ablegen, der immerhin 260 MByte fasst. Die Speicherkarte darf maximal eine Kapazität von 16 GByte aufweisen. Bei einem Gewicht von 115 Gramm misst das Mobiltelefon 103 x 52 x 16 mm. Sowohl im GSM- als auch im UMTS-Betrieb schafft das Mobiltelefon eine Sprechzeit von 4 Stunden mit einer Akkuladung. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach rund 16 Tagen wieder an die Steckdose.

Sony Ericsson will sowohl das Spiro als auch das Zylo erst im dritten Quartal 2010 auf den Markt bringen. Das Spiro wird dann 110 Euro kosten, während das Zylo für 180 Euro angeboten wird. Beide Preisangaben verstehen sich ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrages.

 Spiro und Zylo: Neue Walkman-Handys von Sony Ericsson

eye home zur Startseite
blllaaaa 01. Aug 2010

das spiro hat doch nen klinkenanschluss Oo lernt mal lesen

Amanda B. 13. Apr 2010

Und muss ich dann ewig bei meinem alten bleiben oder darf ich auch ein neues haben ohne...

Öffifahrer 13. Apr 2010

Wenn er oft reist und bei Bahnverspätungen oder an unbekannten Bushaltestellen auf die...

Fido 13. Apr 2010

Und die Cassettenart könnte je nach Bitrate des Titels variieren. z.B. "HF" für 64 kB/s...


geizhandy.de - Dein Mobilfunkportal / 21. Apr 2010

Musik vom Feinsten - Sony Ericsson Spiro und Zylo



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Eschborn, Regensburg
  2. Bundeskartellamt, Bonn
  3. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  4. bielomatik Leuze GmbH & Co. KG, Neuffen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 10,00€
  3. 20,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Heuchelei

    MoonShade | 00:43

  2. Re: vom Autoschrauber zum Softwarepfuscher

    teenriot* | 00:34

  3. Re: Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    honna1612 | 00:27

  4. Re: GIF

    Eheran | 00:09

  5. Re: Android ist sicher

    hayrettinhh | 00:08


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel