Abo
  • Services:

OOP-Plugins auch für Mac OS X

Die Unterstützung von "Out-of-Process-Plugins" (OOP-Plugins) für Windows und Linux wurde verbessert und viele Fehler wurden gegenüber der vorherigen Vorabversion korrigiert. Der Code soll mittlerweile so stabil sein, dass er auf Firefox 3.6 portiert wurde und mit einer kommenden Version von Firefox 3.6 veröffentlicht werden soll. Derzeit steht eine Beta des sogenannten Projekts Lorentz zum Download bereit.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt

Erstmals bietet die Gecko-Preview Unterstützung für OOP-Plugins unter Mac OS X, womit die aktuelle Version von Adobes Flash Player in einem eigenen Prozess läuft. Allerdings wird hier nur die aktuelle Version 10.6 des Betriebssystems unterstützt.

Entwicklern von Erweiterungen erlaubt es Mozilla mit JS-Ctypes, aus Javascript nativen Code mit komplexen Strukturen wie Zeigern und Arrays aufzurufen. Details dazu beschreibt Daniel Witte in einem Blogeintrag. Zudem führt Mozilla einen sogenannten "infallible allocator" ein, der abbricht, statt null zurückzuliefern, wenn kein Speicher alloziert werden kann. Das soll diverse Angriffsszenarien unterbinden und den Browser so sicherer machen.

Die Mozilla Developer Preview 1.9.3 Alpha 4 steht ab sofort unter mozilla.org für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit.

 Verbessertes Userinterface für Firefox
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

DrSaddyFM 07. Mai 2010

Joa... Ein Patch für Win. Ist schon lange Zeit auf dem Markt. Trägt den schönen Namen...

FerdL 14. Apr 2010

Nicht immer. :D

jl 14. Apr 2010

ja das kenn ich auch, aber nur in Verbindung mit schlechten Seiten. Bei mir tritt es mit...

GodsBoss 13. Apr 2010

Wer außer IE-Nutzern benutzt denn „Favoriten" statt „Lesezeichen"? Da hat sich wohl...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /