Nehalem-Nachfolger Sandy Bridge mit neuem Grafikkern (Upd)

Intel Developer Forum startet in Peking

IDF

In Peking hat Intel-Vize David Perlmutter einige Details zur nächsten Architektur mit dem Codenamen "Sandy Bridge" erläutert. Zum Auftakt des Frühjahrs-IDF erklärte Perlmutter, dass der Nachfolger der Nehalem-Architektur einen neuen Grafikkern erhalten wird, der direkt an den L3-Cache gekoppelt ist. Dabei führte Perlmutter auch ein Notebook vor, in dem bereits ein Sandy-Bridge-Prozessor arbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Nehalem-Nachfolger Sandy Bridge mit neuem Grafikkern (Upd)

Zum Auftakt des ersten IDF im Jahr 2010, das diesmal weitgehend ohne internationale Beteiligung stattfindet, gab David "Dadi" Perlmutter einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten der x86-Architektur. Perlmutter vertritt derzeit als Chef der "Intel Architecture Group" (IAG) deren eigentlichen Leiter Sean Maloney, der seit Anfang März 2010 wegen eines Schlaganfalls pausieren muss.

Inhalt:
  1. Nehalem-Nachfolger Sandy Bridge mit neuem Grafikkern (Upd)
  2. Sandy Bridge: Grafikkern direkt am L3-Cache

In seinem Vortrag ging der kommissarische IAG-Chef auch kurz auf die Architektur "Sandy Bridge" ein, die nach unbestätigten Informationen bereits Ende 2010 die Nehalem-Architektur beerben wird. Auf Nehalem basieren derzeit alle Prozessoren der Serien Core i3/5/7. Mit Sandy Bridge plant Intel erstmals wieder eine große Erweiterung des Befehlssatzes nach SSE, das mittlerweile in Version 4 angekommen ist.

  • Blockdiagramm Sandy Bridge: Grafik zwischen CPU und Cache
  • Die-Shot von Sandy Bridge mit vier Kernen (oben)
Die-Shot von Sandy Bridge mit vier Kernen (oben)

Die neue Erweiterung namens "Advanced Vector Extensions" (AVX) verbreitert die Register für die SIMD-Einheiten, die Datentypen können dabei bis zu 1.024 Bit einnehmen - aber nur für Gleitkommaberechnungen. Integer-Vektoren können 256 oder 512 Bit umfassen. Die Erweiterung "AES-NI" für die Beschleunigung von Verschlüsselungen, die bereits in den neuen Dual-Cores Clarkdale und Arrandale sowie im Sechskerner Gulftown stecken, werden mit Sandy Bridge ebenfalls weiter genutzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Sandy Bridge: Grafikkern direkt am L3-Cache 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

  3. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /