• IT-Karriere:
  • Services:

Nehalem-Nachfolger Sandy Bridge mit neuem Grafikkern (Upd)

Intel Developer Forum startet in Peking

IDF

In Peking hat Intel-Vize David Perlmutter einige Details zur nächsten Architektur mit dem Codenamen "Sandy Bridge" erläutert. Zum Auftakt des Frühjahrs-IDF erklärte Perlmutter, dass der Nachfolger der Nehalem-Architektur einen neuen Grafikkern erhalten wird, der direkt an den L3-Cache gekoppelt ist. Dabei führte Perlmutter auch ein Notebook vor, in dem bereits ein Sandy-Bridge-Prozessor arbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Nehalem-Nachfolger Sandy Bridge mit neuem Grafikkern (Upd)

Zum Auftakt des ersten IDF im Jahr 2010, das diesmal weitgehend ohne internationale Beteiligung stattfindet, gab David "Dadi" Perlmutter einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten der x86-Architektur. Perlmutter vertritt derzeit als Chef der "Intel Architecture Group" (IAG) deren eigentlichen Leiter Sean Maloney, der seit Anfang März 2010 wegen eines Schlaganfalls pausieren muss.

Inhalt:
  1. Nehalem-Nachfolger Sandy Bridge mit neuem Grafikkern (Upd)
  2. Sandy Bridge: Grafikkern direkt am L3-Cache

In seinem Vortrag ging der kommissarische IAG-Chef auch kurz auf die Architektur "Sandy Bridge" ein, die nach unbestätigten Informationen bereits Ende 2010 die Nehalem-Architektur beerben wird. Auf Nehalem basieren derzeit alle Prozessoren der Serien Core i3/5/7. Mit Sandy Bridge plant Intel erstmals wieder eine große Erweiterung des Befehlssatzes nach SSE, das mittlerweile in Version 4 angekommen ist.

  • Blockdiagramm Sandy Bridge: Grafik zwischen CPU und Cache
  • Die-Shot von Sandy Bridge mit vier Kernen (oben)
Die-Shot von Sandy Bridge mit vier Kernen (oben)

Die neue Erweiterung namens "Advanced Vector Extensions" (AVX) verbreitert die Register für die SIMD-Einheiten, die Datentypen können dabei bis zu 1.024 Bit einnehmen - aber nur für Gleitkommaberechnungen. Integer-Vektoren können 256 oder 512 Bit umfassen. Die Erweiterung "AES-NI" für die Beschleunigung von Verschlüsselungen, die bereits in den neuen Dual-Cores Clarkdale und Arrandale sowie im Sechskerner Gulftown stecken, werden mit Sandy Bridge ebenfalls weiter genutzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Sandy Bridge: Grafikkern direkt am L3-Cache 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Castle 240 RGB V2 für 91,90€, Alphacool Eisbaer 420 für 104,90€, Alphacool...
  2. 315,00€
  3. 49,00€
  4. 89,00€

Sicainet 13. Apr 2010

SSE Befehle funktionieren ohnehin nur auf Systemen die dies auch unterstuetzen. Von...

warum warten 13. Apr 2010

kauf wenn du es brauchst die "alten Systeme" haben auch Ende 2010 immer noch einen...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

    •  /