Abo
  • IT-Karriere:

Googles Videocodec VP8 soll Open Source werden

Firefox und Chrome sollen VP8 für HTML5-Videos unterstützen

Google plant, den mit der Übernahme von On2 gekauften Videocodec VP8 als Open Source freizugeben, meldet das Blog Newteevee unter Berufung auf mehrere nicht genannte Quellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Newteevee wird Google VP8 auf seiner Entwicklerkonferenz Google I/O Ende Mai 2010 als Open Source freigeben. Der Codec soll vor allem zur Einbettung von Webvideos mittels HTML5 zum Einsatz kommen und eine Alternative sein zu dem mit Patenten belasteten H.264 sowie dem von einigen Unternehmen aus Angst vor U-Boot-Patenten abgelehnten Ogg Theora.

Stellenmarkt
  1. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  2. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn

Googles Browser Chrome soll VP8 dazu direkt unterstützen und auch Mozilla plane, VP8 in seinen Browser Firefox zu integrieren, heißt es bei Newteevee weiter. Einen offiziellen Kommentar zu den Plänen wollte Google gegenüber dem Blog nicht abgeben. Es gebe derzeit nichts anzukündigen, so ein Sprecher.

Forderungen an Google, VP8 als Open Source freizugeben, gibt es seit der Übernahme von On2 durch Google. Die Free Software Foundation forderte Google beispielsweise auf, mit der Freigabe von VP8 Adobes Flash den Todesstoß zu versetzen. Der Codec soll nach Angaben von On2 bei gleicher Qualität weniger Bandbreite benötigen als H.264.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 469€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€)
  3. 99€
  4. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)

Haarbob 28. Apr 2010

Soweit ich den Artikel und die bisherige Technologie-Diskussion richtig verstanden habe...

CCDTeschnig 13. Apr 2010

Rationell spricht vieles Dagegen. Man überlege mal den Marktwert von "solch einem Codec...

iPervert 13. Apr 2010

Pah ich bin kein Freund von Flash oder Adobe aber auch nicht von Microsoft ABER: Hast du...

Burny 13. Apr 2010

Und alle so ... YEAH!

Klau3 13. Apr 2010

Golem war aber schneller


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /