Abo
  • IT-Karriere:

KDE-SC 4.5.0 erscheint im August 2010

Veröffentlichungsplan für die neue Version vorgestellt

Die KDE Software Compilation 4.5.0 soll am 4. August 2010 erscheinen. Die Entwickler haben den Veröffentlichungsplan fertiggestellt. Bereits Ende April 2010 erfolgt der Soft Feature Freeze.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert
KDE-SC 4.5.0 erscheint im August 2010

Als Veröffentlichungsdatum für die KDE-SC 4.5.0 wurde der 4. August 2010 bestimmt. Am 26. April 2010 erfolgt der Soft Feature Freeze. Ab diesem Zeitpunkt werden bereits keine Funktionen mehr angenommen, die nicht im Feature Plan aufgeführt sind. Bis zum 11. Mai 2010 müssen dann alle Funktionen fertig sein - oder sie gelangen nicht mehr in die neue KDE-SC-Version.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin

Zudem gibt es ein paar neue Freezes: Nach dem Dependency Freeze können die KDE-Abhängigkeiten nicht mehr geändert werden. Das soll das Leben der Paketverwalter einfacher machen. Nach dem API-Freeze dürfen sich die öffentlichen Schnittstellen nicht mehr ändern und der Message Freeze beendet die Arbeit an den Übersetzungen. Der Dependency Freeze erfolgt schon am 11. Mai 2010, der endgültige API Freeze und Message Freeze am 22. Juni 2010.

Betaversionen sind für den 26. Mai und den 9. Juni 2010 geplant. Am 23. Juni 2010 soll der erste Release Candidate veröffentlicht werden, am 7. Juli der zweite.

Der Feature Plan für KDE-SC 4.5.0 sieht unter anderem eine bessere Sitzungsverwaltung für Konqueror, Single-Sign-On für KWallet und ein neues Bluetooth-Backend für Solid vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  2. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)

sc 16. Apr 2010

Wie KDE 5 wohl werden wird? Vielleicht komplett 3D ähnlich Looking Glas 3D... *schon...

Lunar 13. Apr 2010

Ganz so krass würd ichs nicht ausdrücken. Prinzipiell kann man aber sagen, dass bei KDE...

micha6270 13. Apr 2010

Boah, bis du mutig...

simsu 13. Apr 2010

Bestimmt konfigurierbar.


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /