Abo
  • Services:

Grafiktestwoche bei Fedora

Ergebnisse sollen allen Linux-Distributionen zugute kommen

Fedora hat diese Woche zur Grafiktestwoche erklärt und fordert Nutzer auf, daran teilzunehmen. Dabei sollen verschiedene Funktionen der Grafiktreiber getestet werden, um diese dann zu verbessern. Die Ergebnisse und Änderungen werden an die Treiberprogrammierer übermittelt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Testwoche beginnt am Dienstag, dem 13. April 2010 mit dem Nvidia-Tag. Es folgt der ATI-/AMD-Testtag am Mittwoch, dem 14. April 2010. Am Donnerstag, dem 15. April 2010 endet das Testprojekt mit Intel.

Stellenmarkt
  1. Networkers AG Gesellschaft für Internet Technologie, Hagen
  2. Consors Finanz, München

An jedem Tag sollen die jeweiligen freien Grafiktreiber ausführlich getestet werden. Details zu den zu testenden Funktionen finden sich in den Wikiseiten. Dort wird auch erklärt, wie die Tests durchzuführen sind. Nutzer sollen ihre Ergebnisse anschließend in das Wiki eintragen. Während der Tests stehen Fedora-Entwickler im IRC-Channel #fedora-test-day im Freenode-Netzwerk als Ansprechpartner bereit.

Alle Tests können von einer Fedora-Live-CD ausgeführt werden, so dass sich auch Nutzer anderer Linux-Distributionen beteiligen können. Das Fedora-Projekt fordert zur Teilnahme auf, um die Grafikunterstützung unter Linux weiter zu verbessern. Die Ergebnisse und von den Fedora-Entwicklern vorgenommene Änderungen sollen an die jeweiligen Treiberprojekte weitergegeben werden und somit langfristig auch in anderen Linux-Distributionen landen.

Die Testwoche ist Teil des Entwicklungsprozesses für Fedora 13.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 1,29€
  3. 4,44€

Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
    •  /