Abo
  • Services:

eSata-Karte für Expresscard34 schließt bündig ab

Notebookeinsatz dauerhaft möglich

Sonnet hat eine eSata-Karte für den Expresscard34-Slot von Notebooks vorgestellt, die beim Transport nicht mehr abgezogen werden muss. Sie schließt fast bündig mit dem Gehäuse ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sonnet Tempo Sata Edge Expresscard34 soll nach Herstellerangaben nicht nur mit Windows-Notebooks inklusive 7, sondern auch mit Macs kompatibel sein. Als Minimalvoraussetzung wird Mac OS X 10.3 genannt. Auch unter der aktuellen Mac-OS-X-Version 10.6 (Snow Leopard) soll das Gerät laufen. Bei den neuen Unibody-Modellen des Macbook Pro ist die Expresscard-Schnittstelle allerdings nur noch in der 17-Zoll-Version enthalten. Bei den kleineren Modellen wurde sie zugunsten eines SD-Card-Slots geopfert.

  • Sonnet Tempo Sata Edge Expresscard34
Sonnet Tempo Sata Edge Expresscard34
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Das Gerät stellt einen einzelnen Anschluss mit 3Gb/s Sata II zur Verfügung. Nach Herstellerangaben ist es mit den meisten eSata-Speichergeräten kompatibel. Eine Ausnahme stellen allerdings Modelle mit dem Oxford-Chipsatz OXU931DS dar, der unter anderem in der Western Digital My Book Premium ES Edition und dem Seagate Technology Freeagent Pro eingesetzt wird.

Sonnets Angaben zufolge soll der Datentransfer doppelt so schnell sein wie bei Firewire800. Die maximale Lesegeschwindigkeit wird mit bis zu 125 MByte/Sekunde und die Schreibgeschwindigkeit mit bis zu 110 MByte/Sekunde angegeben. Die tatsächlich zu erreichende Geschwindigkeit hängt allerdings vom eingesetzten Speicherlaufwerk ab.

Die Tempo Sata Edge Expresscard34 von Sonnet soll ab sofort für rund 44 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder
  3. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

xy 19. Apr 2010

Hier dein Wunsch =) http://www.cyberport.de/notebook/notebook-zubehoer...

Peter Enis 13. Apr 2010

"Schließt bündig ab" (Topic) oder "Schließt fast bündig ab" (Beitrag) ???

Johndoe08151 13. Apr 2010

So, gefunden. Hier ein Bild: http://www.szprice.com/product_images/v/a__10026.jpg...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /