• IT-Karriere:
  • Services:

Google arbeitet angeblich an einem iPad-Konkurrenten

US-Berichte über Experimente mit Verlagen

Nachdem Google Apple mit Android bereits bei Mobiltelefonen Konkurrenz macht, soll das mobile Betriebssystem bald auch auf neuartigen Tablets laufen. Aus den USA gibt es erste Berichte, dass dafür - ganz wie beim iPad - schon zum Marktstart Inhalte von Verlagen vorbereitet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Stimmung zwischen Google und Apple ist schon länger nicht mehr freundlich, und mit der mobilen Werbeplattform iAds hat Apple seinen einstigen Verbündeten nun in einem zentralen Bereich seines Geschäftsmodells angegriffen. Einem Bericht der New York Times zufolge will Google aber bald mit einem eigenen Tablet kontern, welches dem iPad Konkurrenz machen soll.

Stellenmarkt
  1. Insight Health GmbH & Co. KG, Waldems
  2. wenglor sensoric GmbH, Tettnang

Demnach hat Googles CEO Eric Schmidt kürzlich auf einer Party Freunden von dem Gerät erzählt. Andere Quellen des Konzerns, die nicht namentlich genannt werden wollten, sollen zudem an den für einen Erfolg nötigen Inhalten arbeiten. Dabei würden, so die New York Times, derzeit unter Geheimhaltung Experimente mit Zeitungen und Zeitschriften laufen.

Das neue Gerät soll unter Googles mobilem OS Android laufen. Wann und zu welchem Preis es auf den Markt kommen soll, weiß aber auch die New York Times noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 1.213,73€ (Bestpreis)
  3. 294,90€ (mit Rabattcode "YDENUEL94Y5T2FQM" - Bestpreis!)
  4. (u. a. Wochenangebote mit Ubisoft (u. a. Far Cry 5 - Gold Edition für 16,99€, Far Cry: Primal...

Jeem 13. Apr 2010

Eine anständige Auflösung im Gegensatz zu eBook-Readern? Mein eBook-Reader hat 200 dpi...

Jeem 13. Apr 2010

Na, selbst Golem hat damals iPhones bekommen - und es auch hier geschrieben.

so-isses 13. Apr 2010

Apple mag zwar einen zeitlichen Vorsprung haben, aber wenn die Apple-User merken, wie...

jack_jack 13. Apr 2010

google arbeitet angeblich am Google Phone nexus one für Deutschland hat man...

werter 13. Apr 2010

...mit einem vernünftigen TabletPC, wenn sich ein paar große Firmen zusammentun, z.B...


Folgen Sie uns
       


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Crysis Remastered im Technik-Test: But can it run Crysis? Yes!
    Crysis Remastered im Technik-Test
    But can it run Crysis? Yes!

    Die PC-Version von Crysis Remastered wird durch die CPU limitiert, dafür ist die Sichtweite extrem und das Hardware-Raytracing aktiv.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Systemanforderungen Crysis Remastered reicht GTX 1660 Ti
    2. Crytek Crysis Remastered erscheint mit Raytracing
    3. Crytek Crysis Remastered nach Kritik an Trailer verschoben

      •  /