Google arbeitet angeblich an einem iPad-Konkurrenten

US-Berichte über Experimente mit Verlagen

Nachdem Google Apple mit Android bereits bei Mobiltelefonen Konkurrenz macht, soll das mobile Betriebssystem bald auch auf neuartigen Tablets laufen. Aus den USA gibt es erste Berichte, dass dafür - ganz wie beim iPad - schon zum Marktstart Inhalte von Verlagen vorbereitet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Stimmung zwischen Google und Apple ist schon länger nicht mehr freundlich, und mit der mobilen Werbeplattform iAds hat Apple seinen einstigen Verbündeten nun in einem zentralen Bereich seines Geschäftsmodells angegriffen. Einem Bericht der New York Times zufolge will Google aber bald mit einem eigenen Tablet kontern, welches dem iPad Konkurrenz machen soll.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer (m/w/d) Systemadministration
    KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  2. Leiter*in (m/w/d) Klinische Systeme
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Demnach hat Googles CEO Eric Schmidt kürzlich auf einer Party Freunden von dem Gerät erzählt. Andere Quellen des Konzerns, die nicht namentlich genannt werden wollten, sollen zudem an den für einen Erfolg nötigen Inhalten arbeiten. Dabei würden, so die New York Times, derzeit unter Geheimhaltung Experimente mit Zeitungen und Zeitschriften laufen.

Das neue Gerät soll unter Googles mobilem OS Android laufen. Wann und zu welchem Preis es auf den Markt kommen soll, weiß aber auch die New York Times noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Jeem 13. Apr 2010

Eine anständige Auflösung im Gegensatz zu eBook-Readern? Mein eBook-Reader hat 200 dpi...

Jeem 13. Apr 2010

Na, selbst Golem hat damals iPhones bekommen - und es auch hier geschrieben.

so-isses 13. Apr 2010

Apple mag zwar einen zeitlichen Vorsprung haben, aber wenn die Apple-User merken, wie...

jack_jack 13. Apr 2010

google arbeitet angeblich am Google Phone nexus one für Deutschland hat man...

werter 13. Apr 2010

...mit einem vernünftigen TabletPC, wenn sich ein paar große Firmen zusammentun, z.B...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Betriebssystem: Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
    Betriebssystem
    Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet

    Um Platz zu sparen, müssen sich einige vorinstallierte Windows-11-Apps mit dem Internet verbinden. Auch ein Microsoft-Konto ist dafür nötig.

  3. Weihnachtsgeschäft: Amazon benötigt wieder 10.000 Saisonkräfte
    Weihnachtsgeschäft
    Amazon benötigt wieder 10.000 Saisonkräfte

    Amazon stellt im Weihnachtsgeschäft wieder viele Befristete ein und zahlt angeblich 12 Euro brutto.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /