Abo
  • IT-Karriere:

Viren helfen, Wasser zu spalten

Wichtiger Schritt, um mit Hilfe von Sonnenlicht Wasserstoff zu gewinnen

Pflanzen machen das seit Urzeiten: Sie wandeln Sonnenlicht in chemische Energie, indem sie etwa Wasser zerlegen. Wissenschaftler in den USA haben jetzt einen Teil der Zerlegung von Wasser mit Hilfe von Sonnenlicht nachgebildet. In etwa zwei Jahren wollen sie auf diese Weise Wasserstoff gewinnen, der beispielsweise Brennstoffzellen antreiben kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Viren helfen, Wasser zu spalten

Wissenschaftler am Massachusetts Institute of Technology haben nach eigenen Angaben einen Weg gefunden, Wassermoleküle durch künstliche Photosynthese aufzuspalten. Mit Hilfe genetisch veränderter Viren ist dem Team um Angela Belcher gelungen, Wasser auf die gleiche Weise in seine chemischen Bestandteile zu zerlegen, wie Pflanzen das tun.

Photosynthese nachgebildet

Inhalt:
  1. Viren helfen, Wasser zu spalten
  2. Halbzeit auf dem Weg zur Wasserstoffproduktion

Über Jahrmilliarden hätten Pflanzen hoch organisierte Systeme zur Photosynthese entwickelt, schreiben die Wissenschaftler im britischen Fachmagazin Nature Nanotechnology. Sie hätten metallische und molekulare Katalysatoren eingesetzt, um eine vergleichbare Reaktion zu erzeugen.

  • Angela Belcher (Foto: Dominick Reuter)
Angela Belcher (Foto: Dominick Reuter)

Die Wissenschaftler veränderten ein Virus mit dem Namen M13 so, dass es Iridiumoxidmoleküle und Zinkporphyrine an sich bindet. So entstand eine Art Nanodraht, der den Sauerstoff aus dem Wassermolekül spaltet. Zinkporphyrin ist ein biologischer Farbstoff, der das Sonnenlicht absorbiert. Das Iridiumoxid ist der Katalysator, der die Reaktion antreibt.

Virus als Gerüst

Das M13-Virus ist wie ein Gerüst, das dafür sorgt, dass die Pigmente und der Katalysator im richtigen Abstand angeordnet werden, damit die Reaktion richtig ablaufen kann. Anfangs tendierten die Drähte allerdings nach einer Weile dazu, zu verklumpen. Die Wissenschaftler umhüllten sie daraufhin mit einem speziellen Gel, das die Nanodrähte in Form hält.

Halbzeit auf dem Weg zur Wasserstoffproduktion 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. (-78%) 11,00€
  3. 4,31€
  4. 51,95€

blork_kanns 27. Apr 2010

Was ham die Dir denn getan ? Voll uncool :-p geh Biologie studieren, um tragkräftige...

DNA_RNA 13. Apr 2010

Das Problem fängt aber da an, wo sich die Viren unkontrolliert vermehren, wie willst die...

nnx 13. Apr 2010

Du erwartest jetzt nicht ernsthaft dass ich mir meine meinung durch fakten verderben lasse?

DLeBuntu 13. Apr 2010

angekommen :) da der mensch aus 75% wasser besteht, wird die arme bestimmt gerade...

Tantalus 13. Apr 2010

Bei manchen Postern hier im Forum neige ich zu der Vermutung, dass bereits...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    •  /