Abo
  • IT-Karriere:

West, Zampella und EA stellen "Respawn Entertainment" vor

Ex-Studiochefs von Infinity Ward (Call of Duty) arbeiten jetzt für EA

Activision Blizzard hat sie gefeuert und verklagt, jetzt gründen Jason West und Vince Zampella ein neues Entwicklerstudio - und arbeiten eng mit Electronic Arts zusammen. Derzeit suchen die Schöpfer von Call of Duty nach Mitarbeitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Gerade machen Nachrichten über eine weitere Klage von Activision Blizzard die Runde, da stellen Jason West und Vince Zampella ihr neues Entwicklerstudio vor. Das trägt laut einer von Electronic Arts verschickten Pressemitteilung den Namen Respawn Entertainment und arbeitet eng mit dem Publisher zusammen. Der kümmert sich im Rahmen seines EA-Partners-Programms um die weltweite Vermarktung und den Vertrieb der kommenden Werke von Respawn Entertainment.

Stellenmarkt
  1. SOLCOM GmbH, Reutlingen
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Finanzielle Details zu dem Geschäft sind nicht bekannt. In der Pressemitteilung weisen die Beteiligten darauf hin, dass Respawn die Rechte an seinen Marken und Programmen behält - unter anderem über diesen Punkt kam es wohl bei Call of Duty zum Streit mit Activision Blizzard.

Das neue Studio hat seinen Firmensitz im nördlich von Los Angeles gelegenen kalifornischen Bezirk Encino. Informationen über geplante Projekte liegen noch nicht vor. Auf der Firmenwebsite befindet sich bislang nur eine E-Mail-Adresse für Jobsuchende.

West und Zampella sind nicht die einzigen ehemaligen Call-of-Duty-Entwickler, die jetzt für EA tätig sind. Unter anderem hat auch Richard Farrelly die Fronten gewechselt: Der ehemalige Call-of-Duty-5-Mitarbeiter arbeitet jetzt als Senior Creative Director an Medal of Honor, dem Modern-Warfare-Konkurrenten von EA.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 429,00€
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

DuHastsErfasst 28. Apr 2010

Oh, ein Genie unter uns. Wie bist du nur auf den Schluss gekommen???

Spieler 13. Apr 2010

"Das Game hat für ne Doom1-Engine eine spitzen Grafik". Ist mir doch latte, welche...

qim 13. Apr 2010

Das ist das neue Godwin's Law. :-) Und ich nenne es jetzt qim's law.


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

    •  /