Abo
  • Services:

Premiere CS5 ist deutlich schneller

Deutlich schneller arbeiten soll Adobes Videoschnittsoftware Premiere in der Version CS5. Dafür sorgt die neue, als 64-Bit-Software ausgelegte Mercury-Playback-Engine, die es erlauben soll, komplexe Projekte schneller zu öffnen und zu bearbeiten. Sie nutzt zudem die Beschleunigungsfunktionen von Nvidia-GPUs und Multicore-Prozessoren. So sollen sich Farbkorrekturen über mehrere Schichten an Filmen bei voller Bildrate und in voller Auflösung vornehmen lassen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Rodenstock GmbH, München

Vor allem weniger leistungsstarke Systeme und Notebooks sollen von der neuen Engine profitieren. Adobe verspricht hier eine Beschleunigung um den Faktor 10.

Zudem unterstützt die Software bandlose Workflows, die ohne das Transcodieren und Rewrapping auskommen. Der Austausch mit Avid und Final Cut soll einfacher sein. Auch werden Aufnahmen digitaler Spiegelreflexkameras direkt unterstützt.

Die Software bietet ein System für Erweiterungen, die mit Flash entwickelt werden können. So soll sich die Software besser anpassen und in die eigene Produktionsumgebung integrieren lassen.

 Indesign für gedruckte und digitale InhalteCS5-Pakete und -Preise 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. 119,90€
  4. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

stnee 01. Sep 2013

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass Adobe Studentenversion auch kommerziell...

Fremen 27. Jun 2010

was für ein blödes gelaber hier:

Metamorphoser 13. Apr 2010

Warum hortet ihr alle eure Resourcen? Wenn ich einen PC mit 8GB Ram habe, dann möchte ich...

Klausv2 13. Apr 2010

Hmmm... ein paar dieser Funktionen machen einen genügend interessanten Eindruck, dass ich...

Ultrareich 12. Apr 2010

Wo gibts die denn und vor allem: Wo sind die zu haben? Ich hab ich schon gefragt, wo man...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /