Abo
  • Services:

Unlimited Detail: "Perfekte Grafik dank neuer Technologie"

Angeblich unendlich detailreiche Grafik auf Standard-PCs und Handys möglich

Ein australisches Entwicklerstudio kündigt eine vollständig neuartige Technologie an, die auf aktueller Hardware unendlich detailreiche Grafik bieten können soll - sogar ohne Grafikkarten. Bereits in 16 Monaten sollen erste Spiele damit erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Unlimited Detail: "Perfekte Grafik dank neuer Technologie"

"Unlimited Detail steigert den Detailgrad nicht um 22 Prozent, oder um 100 oder um 1.000 Prozent - wir bieten unbegrenzte Grafikleistung. Mehr als bei Unlimited geht nicht, es beendet das Wettrennen", sagt ein Sprecher in einem Video, mit dem das australische Entwicklerteam Unlimited Detail seine neue Grafiktechnologie ankündigt. Den Ausführungen des Unternehmens zufolge handelt es sich dabei um ein "viertes" System neben den bekannten Polygon-, Raytraycing- und Voxeltechnologien, die auf Standardhardware wie gängigen PCs oder sogar Handys funktionieren würde - Grafikkarten seien überflüssig.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. VEGA Grieshaber KG, Schiltach

Mit der Engine von Unlimited Detail sollen künftig die Objekte etwa in einem Spiel nicht aus mehr oder weniger vielen Polygonen, sondern aus unendlich vielen Punkten - die Entwickler sprechen von "Atomen" analog zur echten Welt - bestehen, die in einer sogenannten "Point Cloud Data" dargestellt werden können.

Das Problem, dass dadurch riesige Mengen an Speicher zur Verfügung stehen müssten, will Unlimited Detail mit einer völlig neuartigen Methode gelöst haben, die tatsächlich nur die Punkte darstellt und berechnet, die der Spieler sieht - bei einer beispielhaft genannten Auflösung von 1.024 x 768 also vergleichsweise bescheidene 786.432 Pixel. Die Entwickler vergleichen ihre Algorithmen mit Suchengines wie Google - nur, dass ihr System die sichtbaren "Atome" finden würde.

Derzeit sucht das Unternehmen nach Investoren und arbeitet an einem Software Development Kit (SDK). Spiele und anderen Anwendungen, die auf der neuen Technologie basieren, sollen in rund 16 Monaten auf den Markt kommen können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

J.B.2202 03. Nov 2010

Hallo! Ich bin Filmemacher.. habe also nicht so richtig viel Einblick in Programmierung...

afsdfads 14. Mai 2010

Jetzt waren sie in der 'Presse' und haben vll irgendwelchen Ahnungslosen Leuten Geld...

Kein Kostverächter 30. Apr 2010

Kapiert es doch endlich: "Unlimited" heißt "unbegrenzt", nicht "unendlich". Es bedeutet...

eyesroll 23. Apr 2010

Will wohl keiner lesen Deinen Scheiß... Gut so.

opi 21. Apr 2010

Man möge auch Hercules Graphics nicht vergessen, wer braucht schon vier Farben, wenns...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /