Abo
  • Services:

Verbesserte Gesichtsretusche Portraiture 2 für Aperture 3

Imagenomic stellt 64-Bit-Version vor

Imagenomic hat eine neue Version seiner Bildbearbeitung Portraiture 2 vorgestellt, die speziell für den Bereich der Nachbearbeitung von Porträts geeignet ist. Das Update des Plugins für Aperture 3 ist nun eine native 64-Bit-Version.

Artikel veröffentlicht am ,
Verbesserte Gesichtsretusche Portraiture 2 für Aperture 3

Mit Portraiture 2 lassen sich Hautunreinheiten entfernen und verschiedene Fotoeffekte wie High- und Lowkey-Aufnahmen auf Knopfdruck erzeugen. Die Software versucht, bei der Hautbearbeitung die Hautstruktur nicht zu überdecken, so dass die Oberfläche nicht plastikähnlich aussieht. Das Programm erzeugt zuerst eine Maske, die nur die Hautpartien umfasst. Das kann wahlweise mit einem Werkzeug manuell oder im Automatikmodus erfolgen. Durch die Maskierung wird vermieden, dass auch die Haare oder der Hintergrund des Porträts retuschiert werden.

  • Imagenomic Portraiture 2
  • Imagenomic Portraiture 2
  • Imagenomic Portraiture 2
  • Imagenomic Portraiture 2
  • Imagenomic Portraiture 2
  • Imagenomic Portraiture 2
  • Imagenomic Portraiture 2
  • Imagenomic Portraiture 2
  • Imagenomic Portraiture 2
Imagenomic Portraiture 2
Stellenmarkt
  1. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen
  2. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim

Auf die maskierten Bereiche lassen sich unterschiedlich Filter anwenden. Damit kann zum Beispiel die Gesichtspartie geschärft, weichgezeichnet, farblich abgestimmt, aufgehellt oder kontrastreicher gezeichnet werden. Sogar die Hautbräune lässt sich anpassen. Die Einstellungen können gespeichert und auf Knopfdruck wieder aufgerufen werden. Der Hersteller liefert bereits einige Voreinstellungen mit, die auch fotografische Effekte wie High- und Low-Key-Aufnahmen simulieren. Die Bracketing-Funktion erzeugt Variationen des gewünschten Effekts. Statt die Einstellung selbst zu justieren, kann der Anwender so aus automatisch generierten Beispielen eines auswählen.

Die neue Portraiture-Ausgabe arbeitet unter Snow Leopard (Mac OS X 10.6) als native 64-Bit-Software. Wer Portraiture schon lizenziert hat, erhält das Update kostenlos.

Eine Testversion kann 15 Tage lang kostenlos ausprobiert werden. Das Plugin kann unter www.imagenomic.com heruntergeladen werden. Die Vollversion kostet rund 200 US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

iWindows 12. Apr 2010

Kann mir jemand eine Alternative für Windows-Nutzer nennen? Bestenfalls eine für Anfänger...

Plexington Steel 12. Apr 2010

Also mal ehrlich: wer findet, dass die retuschierten Versionen der Bilder besser...

Tuschi 12. Apr 2010

Das ganze Weichgezeichne endet letztlich in zu monochromatischen Hautbildern, was...

Jäger 12. Apr 2010

Wer schaut denn Musikvideos. der OP meinte Kinofilme und da stimme ich ihm etwas zu. Hab...

AlexK 12. Apr 2010

Tja ich stimmt größtenteils zu. Klar, ein unschöner Pickel sollte wirklich entfernt...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /