Abo
  • Services:

RIM kauft QNX

Enge Verknüpfung von Smartphone und Autoeletronik geplant

Der Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) übernimmt QNX Software Systems von Harman International. QNX entwickelt und vertreibt unter anderem das Echtzeitbetriebssystem Neutrino.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Übernahme von QNX will RIM dessen Position im Automobilbereich stärken und für schnellere Innovationszyklen in anderen Bereichen sorgen, in denen beide Unternehmen tätig sind. Zusammen mit Harman sollen Smartphone und Audio- und Infotainmentsysteme im Auto künftig enger miteinander verzahnt werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach

Darüber hinaus will RIM durch die Übernahme von einigen noch nicht angekündigten Produkten im Bereich intelligenter Peripheriegeräte profitieren. Auch die von QNX gehaltenen geistigen Eigentumsrechte sind für RIM interessant.

Das im kanadischen Ottawa ansässige Unternehmen QNX wurde 1980 gegründet und 2004 von Harman International übernommen. Das von QNX entwickelte Echzeitbetriebssystem Neutrino kommt in verschiedenen Branchen zum Einsatz.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...
  3. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  4. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)

Sascha Braun 11. Apr 2010

Das Ding war bisher schon ne Lachnummer. Was sollte sich daran ändern?

Joe5 11. Apr 2010

So ein Unsinn. Bei mir läuft alles 1a im Safari.

dasdfasdfasf 10. Apr 2010

ja, doch to rim xD Super, war ein toller lacher

xsosos 10. Apr 2010

Nein, aber es hilft.


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /