Abo
  • IT-Karriere:

Coapp: Paketverwaltung für Windows

Microsoft-Mitarbeiter initiiert Open-Source-Projekt auf Launchpad

Microsoft fördert die Entwicklung eines Paketmanagers für Open-Source-Software unter Windows. Coapp soll nicht nur die Installation freier Software erleichtern, sondern auch das Einspielen von Updates. Die Software soll mit Hilfe der Community entwickelt werden und unter der Simplified-BSD-Lizenz erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Garrett Serack, Entwickler für Open-Source-Projekte bei Microsoft, hat in seinem Blog das neue Projekt Common Opensource Application Publishing Platform (Coapp) vorgestellt. Es soll langfristig dabei helfen, die parallele Nutzung von verschiedenen Bibliotheken und Binärdateien zu ermöglichen. Gegenwärtig wird oftmals eine gleiche, aber etwa mit unterschiedlichen Compilern zusammengestellte Programmbibliothek oder Binärdatei von verschiedenen Projekten installiert, was zu Inkompatibilitäten führen kann. Das Problem gleichzeitig genutzter Dateien könnte mit WinSxS gelöst werden, so Serack.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Rhein-Sieg-Kreis
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Gleichzeitig würde Coapp auch das Problem des Einspielens von Patches lösen - Software könnte so leichter auf dem aktuellen Stand gehalten werden. Außerdem soll die Coapp die Installation von freier Software generell erleichtern, indem sie bei Bedarf automatisch weitere benötigte Software aus dem Internet beschafft und an die richtigen Stellen im System installiert. Coapp soll auch die Erstellung von MSI-Paketen ermöglichen, denn diesen Installer wird auch der neue Paketmanager verwenden.

Serack hat inzwischen auf der Canonical-Entwicklerplattform Launchpad eine Projektseite eingerichtet und ein angeschlossenes Wiki ist in Arbeit. Laut Serack stellt ihn sein Arbeitgeber Microsoft für das Projekt frei - ein offizielles Projekt sei es aber nicht, so Serack. Bislang habe er für Coapp bereits Entwickler beim Apache- sowie Python- und PHP-Projekt gewinnen können, konkrete Resultate erwarte er in spätestens einem Jahr.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 20,99€
  3. 4,99€
  4. (-79%) 11,99€

Der Kaiser! 29. Jun 2010

FULLACK! Wieso müsste man dafür was zahlen? o.O

Timmy 14. Apr 2010

Die Idee ist sicherlich interessant. Jedoch dürfte es da einige Probleme geben: Wenn man...

leser123456789 12. Apr 2010

Würde MS Codeplex benutzen ist es fragwürdig ob der arme MS entwickler genügend...

ssssssssssssssssss 12. Apr 2010

paketmanager sind halt einfach sexy linux mag viele benutzer-un-freundlichkeiten vor sich...

DerEntwickler 10. Apr 2010

Bei den rechlichen Aspekten stimme ich @Dorsai! voll und ganz zu. Desweiteren soll es...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /