Fear 3: Hilfe von Hollywood-Horrorexperten

Coop-Modus mit unterschiedlichen Protagonisten angekündigt

John Carpenter und ein auf Horror spezialisierter Drehbuchautor helfen bei der Entwicklung des frisch angekündigten Ego-Shooters Fear 3. Darin kämpfen Spieler in zwei Heldenrollen gegen das übernatürliche Böse namens Alma.

Artikel veröffentlicht am ,
Fear 3: Hilfe von Hollywood-Horrorexperten

Auch die Handlung von Fear 3 dreht sich nach Angaben von Warner Bros. Interactive Entertainment um Alma - die in den Vorgängern als mysteriöses Mädchen Alma auftauchte. Der Spieler bekämpft sie in Teil 3 als telepathisch begabter Psychopath Paxton Fettel und als gentechnisch veränderter Supersoldat Point Man aus den Vorgängern. In der Einzelspielerkampagne kann der Spieler einen der beiden steuern, im Coop-Multiplayer-Modus darf jeder der beiden Teilnehmer eine der Figuren durch die düstere Handlung scheuchen, die erneut in der US-Stadt Fairport spielt.

Die Vorgänger wurden bei Monolith produziert, Fear 3 entsteht bei einem Team namens Day 1 Studios, das zuvor die Konsolenversionen von Fear programmiert hat. Für die Handlung hat Publisher Warner Bros. Interactive Entertainment den Hollywoodregisseur John Carpenter (Halloween, Village of the Damned) und den auf Horror spezialisierten Comic- und Drehbuchautoren Steve Niles (30 Days of Night) engagiert. Fear 3 erscheint nach aktuellem Stand Ende 2010 für Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC. Über die offizielle Spiele-Webseite ist ein Trailer verlinkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ich halt 19. Mai 2010

Hat da noch wer etwas von Coop gelesen? Bin mal gespannt, was davon übrig bleiben wird...

iRofl 12. Apr 2010

Also wer Fear wirklich gruselig findet oder gruseliger als Dead Space, der trollt nur...

fdds 12. Apr 2010

Alma ist ein überaus passender Name für dieses Mädchen bzw. "Frau" (im 2. Teil), aber mir...

Mac Jack 11. Apr 2010

Bekommen wir noch ne Begründung für das nein?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /