Abo
  • Services:
Anzeige
Ubuntu Lucid Lynx als Beta 2 veröffentlicht

Ubuntu Lucid Lynx als Beta 2 veröffentlicht

Gnome-Desktop auf Version 2.30 aktualisiert, Kubuntu erhält Plymouth

Canonical hat die zweite Beta der bevorstehenden Ubuntu-Version 10.04 LTS veröffentlicht. Der Gnome-Desktop wurde auf Version 2.30 aktualisiert. Zusätzlich flossen etliche reparierte Pakete in die Version mit ein.

Mit der zweiten und letzten Beta der Linux-Distribution Ubuntu 10.04 haben die Canonical-Entwickler erneut eine Vorabversion zum Testen freigegeben. Die Lucid Lynx Beta 2 enthält den eben erschienenen Gnome-Desktop 2.30, der auch mit der finalen Version ausgeliefert wird. Nachdem die Fensterschaltflächen im neuen Design auf die linke Seite der Titelleiste gewandert sind, ist in der aktuellen Version die Schaltfläche zum Schließen ganz nach links gerutscht. Zudem haben die Entwickler Reparaturen in die aktuelle Version eingepflegt.

Anzeige

Die KDE-Version Kubuntu 10.04 LTS bringt jetzt die aktuelle Version 4.4.2 des KDE-Desktops mit, der ebenfalls zahlreiche Aktualisierungen gegenüber der Version 4.4.0 enthält. Zudem haben die Entwickler das Paket Plymouth in Kubuntu eingebaut, das für einen schnelleren und glatteren Systemstart sorgt.

  • Der Splashscreen ist Teil des neuen Light-Themes von Ubuntu 10.04.
  • Der GDM-Login-Manager wurde ebenfalls angepasst.
  • Der Desktop von Ubuntu 10.04 wurde mit einem neuen Hintergrundbild versehen.
  • Das Fenstertheme nennt sich nun Ambiance, das ehemals verwendete Theme Human ist komplett entfernt.
  • Ubuntu 10.04 soll als LTS-Variante drei Jahre lang mit Updates versorgt werden.
  • Die Entwickler bei Canonical haben in dieser Version auf die Bildbearbeitung Gimp verzichtet.
  • Das Software-Center bietet weitere Programme zur Installation aus dem Internet an.
  • Der Programmmanager ist zur besseren Übersicht überarbeitet worden.
  • Zu den meisten Programmen bietet das Software-Center einen ausführlichen Beschreibungstext samt Bild an.
  • Auf den bisherigen Paketmanager Synaptic haben die Entwickler dennoch nicht verzichtet.
  • Neu mit dabei ist der Videoeditor Pitivi.
  • Zusätzlich hat Canonical zahlreiche Programme für den PC-Alltag beigelegt, etwa die Bürosuite Openoffice.org
  • Das Audioprogramm Rhythmbox bietet ein Plugin zum neuen Online-Musikstore von Canonical.
  • Das Musikgeschäft soll Ubuntu weitere Einkünfte bringen und die bisherigen Musikquellen Jamendo und Magnatune ergänzen.
Der Splashscreen ist Teil des neuen Light-Themes von Ubuntu 10.04.

Noch bereitet das Aufspielen mit dem textbasierten Installer der Alternate-Version von Ubuntu 10.04 Beta 2 auf RAID1-Systemen Probleme, die zum Datenverlust führen. Zusätzlich wird die maximal mögliche Größe von LVM, RAID oder verschlüsselten Block-Devices fälschlicherweise auf 2 TByte beschränkt. Zudem funktioniert der Nvidia-eigene Installer für Grafikchiptreiber in dieser Version nicht - die Entwickler bei Canonical haben die Infrastruktur für die Einbindung proprietärer Treiber geändert.

Die aktuelle Beta 2 steht auf den Downloadservern in der 32- sowie 64-Bit-Variante zum Download bereit. Dort finden sich auch Images für Marvells Dove- und Freescales i.MX51-Plattform. Hinweise auf die aktuelle Version sind in den Release-Notes nachzulesen. Wer die Vorabversion von Kubuntu ausprobieren möchte, findet die entsprechenden ISO-Images sowie die Release-Notes auf den Downloadservern des Kubuntu-Projekts.


eye home zur Startseite
/mecki78 12. Apr 2010

Das ganze wurde ausgelegt nach Fitt's Law. http://www.codinghorror.com/blog/2006/08...

mw88 12. Apr 2010

Ohje, auf keinen Fall die Beta auf einem Produktivsystem nutzen! Es ist auch schon...

renegade334 10. Apr 2010

Ich vermute, dass jetzt WLAN weniger zieht und wenn mehrere Anwendungen laufen, weniger...

BT90 10. Apr 2010

Gewohnheitssache :D Ich will auf meinem Laptop ständig nach links klicken,weil ich...

xubuntu 10. Apr 2010

schade, dass xubuntu nicht erwähnt wurde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. TDM Systems GmbH, Tübingen
  4. über Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  2. 6,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)

Folgen Sie uns
       


  1. Surge 1

    Xiaomis erstes Smartphone-SoC ist ein Mittelklasse-Chip

  2. TC-7680

    Kabelmodem für Gigabit-Datenraten vorgestellt

  3. Störerhaftung

    Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

  4. Voice ID

    Alexa soll Nutzer an der Stimme erkennen können

  5. Chrome

    Bluecoat bremst Einführung von besserem TLS-Protokoll

  6. HTC D4

    Cog Systems will das sicherste Smartphone der Welt zeigen

  7. Raspberry Pi Zero W

    Zero bekommt WLAN und Bluetooth

  8. Gebäudesteuerung

    Luxusklinik vergaß IT im Netz

  9. Internet.org

    Facebook plant neue Flüge für Solardrohne Aquila

  10. Toughbook CF-33

    Panasonics Detachable blendet mit 1.200 Candela/qm



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Motion Control: Kamerafahrten für die perfekte Illusion
Motion Control
Kamerafahrten für die perfekte Illusion
  1. Konzeptfahrzeug Peugeot Instinct - autonom fahren oder manuell steuern
  2. Später Lesen Mozilla übernimmt Hersteller von Pocket
  3. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier

Nintendo Switch eingeschaltet: Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
Nintendo Switch eingeschaltet
Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
  1. Nintendo Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
  2. Hybridkonsole Leak zeigt Menüs der Nintendo Switch
  3. Hybridkonsole Hardware-Details von Nintendo Switch geleakt

Blackberry Key One im Hands on: Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
Blackberry Key One im Hands on
Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
  1. Lenovo Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld
  2. Alternatives Betriebssystem Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen
  3. Digitale Assistenten Google und Amazon kämpfen um Vorherrschaft

  1. Aufbrechen der Kanalgrenzen durch DOCSIS 3.1

    M.P. | 15:49

  2. Re: Bei mir ist das schon Modifikation, wenn ....

    Moe479 | 15:48

  3. Re: Alternativen?

    Phantom | 15:46

  4. Re: Interplanetare Flüge?

    Sensei | 15:42

  5. Re: Was ist daran "durchaus brauchbar"?

    Reci | 15:40


  1. 15:23

  2. 14:57

  3. 14:40

  4. 14:28

  5. 13:44

  6. 12:47

  7. 12:21

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel