Abo
  • Services:
Anzeige

Fußball-WM in 3D

Sony überträgt WM-Spiele aus Südafrika in 3D, auch ins Kino

Insgesamt 25 Spiele der kommenden Fußballweltmeisterschaft in Südafrika werden in 3D übertragen, darunter auch das Vorrundenspiel zwischen Deutschland und Ghana. Erste Sender konnten Fifa und Sony bereits als Partner gewinnen. Außerdem sollen die Übertragungen in 3D-Kinos weltweit verfolgt werden können.

Fifa und Sony haben Details zu ihrer geplanten 3D-Übertragung von Spielen der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika 2010 angekündigt. Mit insgesamt 14 HDC-Kameras (Modell Sony HDC-1500), die jeweils paarweise bei den Spielen zum Einsatz kommen, soll das Geschehen auf dem Rasen dreidimensional eingefangen werden.

Anzeige

In fünf der zehn WM-Stadien kommt die Technik zum Einsatz: im Soccer City Stadium und im Ellis Park Stadium in Johannesburg, in Durban, in Kapstadt und in Port Elizabeth. Insgesamt werden 25 Spiele in 3D übertragen, darunter das Eröffnungsspiel am 11. Juni 2010 im Soccer City Stadium zwischen Südafrika und Mexiko, die Vorrundenpartien zwischen Deutschland und Australien sowie zwischen Ghana und Deutschland. Auch drei Viertelfinalspiele, beide Halbfinalspiele und das Finale gibt es in 3D.

Wer die Übertragung in 3D sehen will, benötigt einen entsprechenden Fernseher und einen Sender, der die Spiele in 3D überträgt. Diesbezüglich laufen die Verhandlungen noch. Bislang haben nur ESPN in den USA und Sogecable in Spanien angekündigt, die 3D-Spiele auszustrahlen. Weitere Partner sollen folgen.

Kino statt TV

Dennoch dürfte sich die Zahl derer, die die 3D-Übertragungen empfangen können, gering sein. Daher planen Fifa und Sony ein globales Projekt für 3D-Public-Viewing: Acht Partien werden dafür live in Digitalkinos und zu anderen Veranstaltungsorten weltweit übertragen, wo das Publikum die Bilder in hochauflösender 3D-Qualität sehen kann. Die Vermarktung dieser 3D-Spiele liegt bei der Aruna Media AG, die die WM-Spiele in 26 Länder verkaufen will. Auch hier laufen die Verhandlungen mit möglichen Partnern noch.

Ergänzend zu den 3D-Live-Übertragungen und Public-Viewing-Veranstaltungen will Sony bei rund 4.000 Händlern sowie in 200 Sony Flagship Stores weltweit WM-Highlights auf 3D-fähigen Bravia-Fernsehern zeigen. Sony Pictures Home Entertainment soll die offiziellen 3D-Blu-rays zur Fußballweltmeisterschaft vertreiben.


eye home zur Startseite
pinguin213 22. Apr 2010

Es gibt ja jetzt auch diese biggaircubes, ist im prinzip auch 3D:)und im Vergleich zu led...

4Eyes 11. Apr 2010

Avatar und Toy-Story-Trailer ziemlich gut (bis auf die teilweise inkonsequente 3D...

SChnhick 10. Apr 2010

3/4tel der Fussbballspieler sind sicherlich nicht ueberbezahlt. Du denkst an die Profis...

Simon221 10. Apr 2010

Wenn du nach Süd Afrika fliegen leichter findest bitte.

hauptauge 09. Apr 2010

Du hättest dir die blöde rhetorische Frage auch sparen können und dem Manne lieber helfen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Ratbacher GmbH, Wolfsburg
  4. TKI Automotive GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. Bis zu 50% reduziert: Fernseher, Receiver & Projektoren
  3. (-72%) 16,99€

Folgen Sie uns
       

  1. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  2. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  3. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  4. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  5. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  6. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  7. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  8. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  9. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor

  10. Nokia 3 im Test

    Smartphone mit Saft, aber ohne Kraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    TrollNo1 | 15:44

  2. Re: Nicht mehr Übersicht? Wurgs...

    jake | 15:44

  3. Re: Wirklich bemerkenswert finde ich eigentlich...

    lottikarotti | 15:42

  4. Re: Also hinter der Uni steht dann

    Cerdo | 15:42

  5. Re: AAARGH: wieder 80km/h

    Daem | 15:42


  1. 15:41

  2. 15:16

  3. 14:57

  4. 14:40

  5. 14:26

  6. 13:31

  7. 13:14

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel