Abo
  • Services:
Anzeige
Web Patrol der Kriminalbeamten im Konflikt mit Urheberrecht

Web Patrol der Kriminalbeamten im Konflikt mit Urheberrecht

Silver Surfer wacht nicht mehr über das Notrufsystem im Internet

Web Patrol, das Internetnotrufsystem des Bunds Deutscher Kriminalbeamter, hat eilig ein Logo von seinen Webseiten entfernt, das dem Comic-Helden Silver Surfer stark ähnelt. Der noble Superheld gehört dem US-Konzern Walt Disney.

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter hatte sein Notrufsystem im Internet, Web Patrol, mit einem Logo beworben, das Walt Disney gehört. Auf den Projektseiten von Web Patrol zeigten die Kriminalbeamten eine Figur, die dem Marvel-Charakter Silver Surfer stark ähnelt. Inzwischen wurde das Silver-Surfer-Logo aus dem Kopf der Web-Patrol-Projektseiten entfernt. Die Abbildung ist aber noch über die Snap-Shot-Funktion des Bloggingdienstes Wordpress.com sichtbar, den die Kripobeamten benutzen.

Anzeige

Web Patrol ist ein Projekt der Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention. Die Leitung hat der Bund Deutscher Kriminalbeamter, beteiligt sind das Sicherheitsunternehmen Serco GmbH, das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme und die Deutsche Hochschule der Polizei.

BDK-Chef Klaus Jansen hatte das Notrufsystem Web Patrol, das über einen Browserbutton Screenshots von beanstandeten Webseiten erstellt, mit einem Interview mit der Rheinischen Post ins Gespräch gebracht. Zur Zeit der Veröffentlichung des Interviews war das umstrittene Logo noch einige Tage im Kopf der Web-Patrol-Website zu sehen.

Der Kripoverband macht sich für staatliche Überwachung in Form der Vorratsdatenspeicherung und Internetsperren stark und beklagt, dass Gesetzesbrecher im Internet ihre Spuren schnell entfernen. Jansen kritisierte in einem Interview, dass die Polizei oft an den Landesgrenzen scheitere, weil internationale Rechtshilfeersuchen sehr lange dauerten. Ob der US-Konzern Walt Disney für seine Tochterfirma Marvel Comics bei Web Patrol vorstellig wurde, ist nicht bekannt.

Nachtrag vom 09. April 2010, 18:17 Uhr:

BDK-Sprecher Bernd Carstensen sagte Golem.de: "Nein, Marvel-Comics hat sich nicht bei uns beschwert. Wir haben mehrere Hinweise per E-Mail bekommen, dass das ein Logo sein könnte, dass urheberrechtlich geschützt ist." Die Grafikfirma, die die Websites erstellt habe, prüfe derzeit den Sachverhalt.


eye home zur Startseite
student 12. Apr 2010

Ich möchte für beide Seiten einfach mal das Stichwort "Zitat" einwerfen. Ein Datum und...

Penetrator66 10. Apr 2010

Ach warum soll man seine wertvolle Zeit darauf verschwenden, solchen Leuten Technologien...

Dooooo 09. Apr 2010

Wenn DAS eine Kopie war, dann bist Du sicherlich auch zufrieden, wenn Du Deine...

Prypjat 09. Apr 2010

Siehe dem Urheberrechtsverstoss von Web Patrol. Auf der Hauptsseite ist das Logo weg...

Realist 09. Apr 2010

Aber ich bin sicher, das wussten schon eh die meisten. Vor allem was dieser Terror-Bart...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Augsburg
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  3. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen
  4. SICK AG, Waldkirch


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. UE Blast und Megablast

    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  2. TPCast im Hands on

    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität

  3. Separate Cloud-Version

    Lightroom nur noch als Abo erhältlich

  4. 360 Round

    Samsungs 360-Grad-Kamera hat 17 Objektive

  5. X299E-ITX/ac

    Asrock quetscht Sockel 2066 auf Mini-ITX-Board

  6. Alternativer Antrieb

    Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus

  7. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  8. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  9. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  10. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Activision patentiert Kundenverarsche

    quineloe | 09:07

  2. Re: Nur die Telefónica bietet in der U-Bahn LTE

    pommesmatte | 09:07

  3. Re: Macht da bitte nicht mit

    quineloe | 09:07

  4. Re: Ich als Hobbyfotograf..

    SirFartALot | 09:06

  5. Re: Von wegen unabhängiges Team das nix mit...

    quineloe | 09:06


  1. 09:01

  2. 08:00

  3. 07:52

  4. 07:33

  5. 07:23

  6. 07:15

  7. 19:09

  8. 17:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel