Adobe Reader: Hintergrund-Updates starten nächste Woche

Sicherheitspatches für Adobe Reader und Acrobat angekündigt

In der kommenden Woche aktiviert Adobe einen neuen Updatemechanismus für den Adobe Reader sowie für Acrobat. Künftig werden neue Versionen im Hintergrund heruntergeladen und installiert, so dass der Anwender davon nichts bemerkt. Ob in der nächsten Woche dann auch das offene Sicherheitsloch beseitigt wird, ist nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 13. April 2010 will Adobe Sicherheitspatches für den Adobe Reader sowie für Acrobat veröffentlichen, um gefährliche Sicherheitslücken zu beseitigen. Die Patches werden jeweils für Windows, Linux und Mac OS verfügbar sein. Das Update wird dann vollständig im Hintergrund installiert, ohne dass der Anwender irgendwie eingreifen muss. Diese Art des Updates richtet sich vornehmlich an Privatnutzer, die niemanden haben, der sich um das Softwaremanagement auf ihrem System kümmert.

Stellenmarkt
  1. IT Generalist
    atrain GmbH, Bamberg (Home-Office)
  2. Junior DevOps Engineer (w/m/d)
    Deutsche Welle, Bonn,Berlin
Detailsuche

Der Nutzer kann den Automatismus aber auch abschalten, so dass Updates erst nach Rückfrage installiert werden, so wie es bisher der Fall ist. Dabei werden die bisherigen Sicherheitseinstellungen im Adobe Reader oder in Acrobat verwendet.

Adobe machte keine Angaben dazu, ob am 13. April 2010 auch der Fehler in den PDF-Spezifikationen beseitigt wird. Den Fehler können Angreifer dazu missbrauchen, Schadcode auszuführen, ohne dass der Nutzer davon etwas bemerkt. Der Adobe Reader gibt vor einer solchen Codeausführung zwar einen Warndialog aus, der lässt sich aber vom Angreifer leicht verändern, so dass er keinen wirksamen Schutz bietet.

Das betreffende Sicherheitsloch im Adobe Reader und in Acrobat ist noch offen, während das Sicherheitsleck im Foxit Reader bereits vor einigen Tagen geschlossen wurde. Derzeit bietet Adobe lediglich einen Workaround für den Adobe Reader, der einen Angriff verhindern soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kjldjflsfs 09. Apr 2010

Wozu gibts msconfig??? Man braucht nicht mal externe Tools, auch wenn die Tools von...

reblow 09. Apr 2010

IRONIEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE!!!!!

debianer 09. Apr 2010

Ich stelle eben gerne Fragen zu Dingen die mir nicht klar sind, wie sie funktionieren...

AndyMt 09. Apr 2010

Ich auch nicht, weshalb ich Alternativen verwende.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /