Abo
  • Services:

Adobe Reader: Hintergrund-Updates starten nächste Woche

Sicherheitspatches für Adobe Reader und Acrobat angekündigt

In der kommenden Woche aktiviert Adobe einen neuen Updatemechanismus für den Adobe Reader sowie für Acrobat. Künftig werden neue Versionen im Hintergrund heruntergeladen und installiert, so dass der Anwender davon nichts bemerkt. Ob in der nächsten Woche dann auch das offene Sicherheitsloch beseitigt wird, ist nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 13. April 2010 will Adobe Sicherheitspatches für den Adobe Reader sowie für Acrobat veröffentlichen, um gefährliche Sicherheitslücken zu beseitigen. Die Patches werden jeweils für Windows, Linux und Mac OS verfügbar sein. Das Update wird dann vollständig im Hintergrund installiert, ohne dass der Anwender irgendwie eingreifen muss. Diese Art des Updates richtet sich vornehmlich an Privatnutzer, die niemanden haben, der sich um das Softwaremanagement auf ihrem System kümmert.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Der Nutzer kann den Automatismus aber auch abschalten, so dass Updates erst nach Rückfrage installiert werden, so wie es bisher der Fall ist. Dabei werden die bisherigen Sicherheitseinstellungen im Adobe Reader oder in Acrobat verwendet.

Adobe machte keine Angaben dazu, ob am 13. April 2010 auch der Fehler in den PDF-Spezifikationen beseitigt wird. Den Fehler können Angreifer dazu missbrauchen, Schadcode auszuführen, ohne dass der Nutzer davon etwas bemerkt. Der Adobe Reader gibt vor einer solchen Codeausführung zwar einen Warndialog aus, der lässt sich aber vom Angreifer leicht verändern, so dass er keinen wirksamen Schutz bietet.

Das betreffende Sicherheitsloch im Adobe Reader und in Acrobat ist noch offen, während das Sicherheitsleck im Foxit Reader bereits vor einigen Tagen geschlossen wurde. Derzeit bietet Adobe lediglich einen Workaround für den Adobe Reader, der einen Angriff verhindern soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  2. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  3. 39,99€ (Release am 23.01.)
  4. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)

kjldjflsfs 09. Apr 2010

Wozu gibts msconfig??? Man braucht nicht mal externe Tools, auch wenn die Tools von...

reblow 09. Apr 2010

IRONIEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE!!!!!

debianer 09. Apr 2010

Ich stelle eben gerne Fragen zu Dingen die mir nicht klar sind, wie sie funktionieren...

AndyMt 09. Apr 2010

Ich auch nicht, weshalb ich Alternativen verwende.

Autor 09. Apr 2010

Benötigt der Benutzer dafür Administratorrechte? Soweit ich weiß wird (bis jetzt) bei...


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /