Abo
  • Services:

Webkit2 angekündigt

Apple erweitert Webkit um ein API für mehrere Prozesse

Die einst auf Basis von KHTML entstandene Browser-Engine Webkit erfreut sich vor allem auf mobilen Endgeräten großer Beliebtheit. Nun kündigte das von Apple initiierte Webkit-Projekt mit Webkit2 eine neue Generation der Browser-Engine an.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple-Entwickler Anders Carlsson kündigte Webkit2 an, ein neues Webkit-Framework, an dem Apple seit geraumer Zeit arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, Burghausen, München
  2. Bertrandt Technologie GmbH, Mönsheim

Webkit2 wurde auf ein geteiltes Prozessmodel ausgerichtet. Webinhalte wie Javascript, HTML und Layout laufen dabei in einem getrennten Prozess ab, ähnlich wie es Google mit Chrome vorgemacht hat. Der Unterschied zu Googles Ansatz bestehe vor allem darin, dass Apple das Modell separater Prozesse in das Webkit-Framework integriert hat, so dass es allen Nutzern der Browser-Engine zur Verfügung steht, so Carlsson.

Die Webkit-Entwickler wollen mit Webkit2 ein stabiles, auf C basierendes und nicht blockierendes API schaffen. Dazu stellt Webkit Benachrichtigungs-Callback-Aufrufe wie "didFinishLoadForFrame" zur Verfügung, die die einbettende Software darüber informieren, dass etwas geschehen ist, aber keine Möglichkeit einräumen, etwas daran zu ändern. Zudem gibt es sogenannte Policystyle-Client-Callbacks wie "decidePolicyForNavigationAction", die einbettenden Applikationen erlauben, über eine Aktion zu entscheiden und die Seite über ein Listener-Objekt darüber zu informieren.

Derzeit steht Webkit2 nur für Mac und Windows bereit, den von Apple direkt unterstützten Plattformen. Das Webkit-Team bittet aber ausdrücklich um Patches, die Webkit2 auch auf anderen Plattformen verfügbar machen.

Details zu Webkit2 gibt es unter trac.webkit.org/wiki/WebKit2.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

Adalbert 11. Apr 2010

Pahahaha! Prust.

MIRCOc 09. Apr 2010

...hätte es webkit heute sicher auch geegeben - aber nur auf der Safari auf Mac und iFon...

debianer 09. Apr 2010

Werd ich mir später mal ansehen. Unser Admin hat wohl etwas gegen Fehlermeldungen, denn...

pano 09. Apr 2010

Das mit den Java-Applets ist ein QtWebKit-Bug. Das stimmt nicht ganz :-P Funktioniert...

Guu 09. Apr 2010

Ja, eben das ist auch mein Gedanke. Aber das ist halt nur Theorie.


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Shadow of the Tomb Raider angespielt: Lara und die Schwierigkeitsgrade
Shadow of the Tomb Raider angespielt
Lara und die Schwierigkeitsgrade

E3 2018 Düstere Höhlensysteme, eine prächtige Stadt in Südamerika und die Apokalypse: Im nächsten Tomb Raider erlebt Lara Croft wieder spannende Abenteuer. Beim Anspielen konnte Golem.de das ungewöhnliche System der Schwierigkeitsgrade kennenlernen.
Von Peter Steinlechner

  1. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Himo Xiaomis E-Bike mit 12-Zoll-Rädern kostet rund 230 Euro
  2. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  3. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

Urheberrechtsreform: Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts
Urheberrechtsreform
Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts

Am Mittwoch gibt es eine wichtige Abstimmung zum Leistungsschutzrecht im Europaparlament. Leider werden von den Verfechtern des Gesetzes immer wieder Argumente ins Feld geführt, die keiner Überprüfung standhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vor Abstimmung Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  3. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab

    •  /